Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
MESSENGER
Merkursonde geht in die Verlängerung
von Stefan Deiters
astronews.com
20. März 2012

Für die amerikanische Merkursonde MESSENGER hat am Wochenende die erweiterte Missionsphase begonnen. Die Sonde war am 18. März 2011 in einen Orbit um den sonnennächsten Planeten eingeschwenkt, um diesen ein Jahr lang zu erforschen. Im Verlauf der erweiterten Mission sollen nun vor allem Fragen geklärt werden, die sich erst in jüngster Zeit ergeben haben.

Merkur

Das erste Bild der Merkuroberfläche, das im Rahmen der erweiterten Mission von MESSENGER gemacht wurde. Bild: NASA / Johns Hopkins University Applied Physics Laboratory / Carnegie Institution of Washington  [Großansicht]

Die Entscheidung für die Verlängerung der Mission MErcury Surface, Space ENvironment, GEochemistry, and Ranging (MESSENGER) war bereits im November 2011 gefallen. MESSENGER sollte ursprünglich ein Jahr lang den Merkur erforschen und dabei unter anderem auch Regionen des Planeten kartieren, die zuvor noch nie fotografiert worden waren. MESSENGER ist die erste Sonde, die den sonnennächsten Planeten umrundet. In den vergangenen zwölf Monaten hatte sich daher das Bild der Wissenschaftler über den Merkur deutlich gewandelt. Die Daten, die MESSENGER zur Erde funkte, warfen viele neue Fragen auf, die die Forscher nun in den kommenden zwölf Monaten beantworten wollen.

"Während der erweiterten Mission werden wir uns öfter in größerer Nähe zum Planeten aufhalten als während der Hauptmission", so Sean Solomon von der Carnegie Institution of Washington, der verantwortliche Wissenschaftler für MESSENGER. "Wir können dabei mehr gezielte Beobachtungen mit dem Kamerasystem und anderen Instrumenten machen. MESSENGER wird den Planeten außerdem während der zunehmenden solaren Aktivität vor dem nächsten solaren Maximum beobachten. Wie der Planet dann auf diese Änderungen der Umweltbedingungen reagiert, dürfte uns sicher weitere Überraschungen bereiten."

Mit ihren gezielten Untersuchungen während der erweiterten Mission hoffen die Astronomen einige der Fragen beantworten zu können, die sich erst in jüngster Zeit auf Grundlage der MESSENGER-Beobachtungen ergeben hatten: So wollen sie beispielsweise versuchen herauszufinden, wie lange es noch aktive Vulkane auf Merkur gab, welchen Ursprung die auf der Oberfläche nachweisbaren flüchtigen Stoffe haben und wie die dünne Atmosphäre des Planeten, die sogenannte Exosphäre, genau entsteht und sich entwickelt.

Werbung

"Der wissenschaftliche Fortschritt entsteht im Prinzip durch das Überprüfen von Hypothesen im Lichte neuer Fakten", so MESSENGER-Projektwissenschaftler Ralph McNutt vom Applied Physics Laboratory der Johns Hopkins University. "Manchmal führt dies zu kleinen Änderungen, manchmal auch zu einem Paradigmenwechsel, der ein ganz neues Licht auf etwas wirft. Mit den ersten Beobachtungen aus dem Orbit von Merkur haben wir bereits solche Fortschritte sehen können. Die erweiterte Mission stellt nun sicher, dass das Beste im wahrsten Sinne das Wortes noch vor uns liegt und diese alte Welt Merkur weiter seine Geheimnisse preisgibt."

MESSENGER hatte die Reise zum Merkur Anfang August 2004 angetreten. Den sonnennächsten Planeten erreicht die Sonde vor rund einem Jahr erst nach zahlreichen Runden durch das innere Sonnensystem, bei denen MESSENGER an der Erde, zwei Mal an der Venus und drei Mal am Merkur selbst vorübergeflogen ist. Die MESSENGER-Mission hat den Wissenschaftlern erstmals einen vollständigen Blick auf Merkur ermöglicht. Bei den Besuchen von Mariner 10 vor über 30 Jahren war nämlich nur knapp die Hälfte der Planetenoberfläche fotografisch erfasst worden.

Forum
Merkursonde MESSENGER beginnt erweiterte Missionsphase. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
MESSENGER: Erste Resultate aus dem Orbit von Merkur - 14. Juni 2011
MESSENGER: Erste Sonde im Orbit um Merkur - 18. März 2011
Mysteriöser Merkur - die astronews.com Berichterstattung über den Planeten Merkur
Links im WWW
MESSENGER, Seite der NASA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2012/03