Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
VEGA
Neue Trägerrakete vor Jungfernflug
Redaktion / Pressemitteilung der ESA
astronews.com
6. Februar 2012

Die nächste Woche wird spannend für die europäische Weltraumagentur ESA: Nach rund neunjähriger Entwicklungszeit soll die neue europäische Trägerrakete Vega erstmals vom Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guayana abheben. Als Nutzlast sind bei dem Jungfernflug insgesamt neun Satelliten an Bord, darunter sieben kleine Nanosatelliten.

Vega

Startbereit: Die neue Trägerrakete Vega. Bild: ESA / S. Corvaja

Am kommenden Montag soll es soweit sein: Die Europäische Weltraumagentur ESA plant, am 13. Februar den ersten Qualifikationsflug ihrer neuen Trägerrakete Vega durchzuführen. Vega soll zukünftig das europäische Angebot an Trägerraketen um ein System für kleinere Nutzlasten ergänzen. Die neue Rakete wird vom europäischen Weltraumbahnhof in Kourou in Französisch-Guayana aus starten und neun Satelliten auf einmal in die Umlaufbahn bringen. Der Start der ersten Mission VV01 ist innerhalb eines zweistündigen Startfensters zwischen 11 und 13 Uhr MEZ vorgesehen.

Dieser erste Flug stellt den Höhepunkt der rund neunjährigen Entwicklungsarbeit der ESA und ihrer Partner, der italienischen Raumfahrtagentur ASI und dem Hauptauftragnehmer für die Entwicklung der Rakete, der Firma ELV SpA, dar. Am Vega-Programm sind die sieben ESA-Mitgliedstaaten Belgien, Frankreich, Italien, Niederlande, Spanien, Schweden und Schweiz beteiligt. Die Trägerrakete soll eine sichere, zuverlässige und wettbewerbsfähige Startmöglichkeit für europäische Wissenschafts- und Erdbeobachtungssatelliten bereitstellen.

Mit Vega können, je nach Art und Höhe der von den Kunden gewünschten Umlaufbahn, Nutzlasten von 300 bis 2.500 Kilogramm in einen Erdorbit gebracht werden. Das jüngste Mitglied der europäischen Trägerfamilie ergänzt die anderen bereits für Starts in Französisch-Guayana verfügbaren Träger, den Schwerlastträger Ariane 5 und die im Oktober 2011 eingeführte mittelgroße Sojus.

Werbung

Die Nutzlast der ersten Mission besteht aus zwei italienischen Satelliten - dem Forschungssatelliten LARES (Laser Relativity Satellite) der ASI und dem Satelliten ALMASat-1 der Universität Bologna - sowie sieben von europäischen Universitäten gestellten Nanosatelliten: e-St@r (Italien), Goliat (Rumänien), MaSat-1 (Ungarn), PW-Sat (Polen), Robusta (Frankreich), UniCubeSat GG (Italien) und Xatcobeo (Spanien).

Ziel der Mission ist die Qualifizierung des gesamten Vega-Systems, einschließlich der Trägerrakete selbst, der Startinfrastruktur und des Betriebs, von der Startkampagne bis hin zur Abtrennung der Nutzlast und sicheren Entsorgung der Oberstufe. Nach diesem Qualifikationsflug wird das Startsystem der Vega für den Betrieb an Arianespace übergeben. Zudem wird Arianespace für die Bereitstellung der neuen Trägerrakete auf dem internationalen Markt zuständig sein, wobei es mindestens zwei Starts pro Jahr geben soll. Zu den Kunden von Arianespace gehört die ESA, die bereits fünf Vega-Starts gebucht hat.

Forum
Erststart der neuen Trägerrakete Vega steht bevor. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
ESA: Neue Trägerrakete Vega bald startklar - 2. November 2011
Galileo: Historischer Sojus-Start in Kourou - 21. Oktober 2011
Venus: DLR bereitet Vega-Beteiligung vor - 23. Juli 2007
Vega: Triebwerk für neue Euro-Trägerrakete getestet - 4. Dezember 2006
Vega: Wichtiger Schritt zum Jungfernflug - 27. Juni 2006
Vega: Zuwachs für die Ariane-Familie - 20. Dezember 2000
   
Links im WWW
Vega, Seite der ESA
ESA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2012/02