Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel [ Druckansicht ]

 
SHARPLESS 2-106
Hubble beobachtet kosmischen Engel
von Stefan Deiters
astronews.com
16. Dezember 2011

Ein neues Bild des Weltraumteleskops Hubble zeigt eindrucksvoll, dass die Geburt eines Sterns alles andere als friedvoll ist. Auf der Aufnahme der Wide Field Camera 3 ist das Sternentstehungsgebiet Sharpless 2-106 zu sehen, dessen Erscheinungsbild etwas an einen Engel erinnert. Grund dafür ist ein rebellischer junger Stern, der in seiner Umgebung für Turbulenzen sorgt.

Sharpless 2-106

Hubbles Blick auf die Sternentstehungsregion Sharpless 2-106. Bild: NASA, ESA und das Hubble Heritage Team (STScI/AURA)  [Großansicht]

Mit einer Geburt verbindet man in der Regel etwas Wunderbares und Friedvolles. Doch trotz der festlichen Farben und ihres fast engelähnlichen Aussehens geht es in der jetzt vom Weltraumteleskop Hubble beobachteten Sternentstehungsregion Sharpless 2-106 alles andere als friedvoll zu. In ihrem Inneren befindet sich nämlich ein junger, gerade entstandener Stern, genannt IRS 4 (für Infrared Source 4, Infrarotquelle 4), der mit hoher Geschwindigkeit Material in seine Umgebung abstößt und so den Nebel aus Gas und Staub um ihn herum gehörig durcheinanderwirbelt.

Der Stern hat etwa die 15-fache Masse unserer Sonne und befindet sich gerade in der finalen Phase seiner Entstehung. Bald wird er sich beruhigen und in die sogenannte Hauptreihenphase eintreten, während der er in seinem Inneren Wasserstoff zu Helium fusioniert. Auch unsere Sonne befindet sich gegenwärtig in ihrer Hauptreihenphase. Es ist die längste Episode im nuklearen Leben eines Sterns - wenn man von der Endphase (Weißer Zwerg, Neutronenstern, Schwarzes Loch) einmal absieht.

Noch befindet sich IRS4 inmitten der Wolke, in der sich der Stern einmal gebildet hat. Doch die Sonne ist rebellisch und hat mit seinen Auswürfen von Material nicht nur für das Eieruhr-ähnliche Aussehen der Wolke gesorgt, sondern das Wasserstoffgas in der Region auch sehr heiß und turbulent gemacht. Die dadurch entstandenen Muster sind auf der Hubble-Aufnahme gut zu erkennen. Das vom Stern aufgeheizte Gas in der Umgebung erreicht Temperaturen von bis zu 10.000 Grad Celsius. Die intensive Strahlung der jungen Sonne ionisiert zudem das Wasserstoffgas und bringt es zum Leuchten. Dieses Leuchten ist auf dem Bild bläulich dargestellt.

Werbung

Die gesamte Region aus glühendem Gas ist von einem Ring aus kühleren, dicken Schwaden aus Gas und Staub umgeben und wird von diesem in zwei Hälften geteilt. Er erscheint auf dem Bild rötlich und verhüllt den jungen Stern fast vollständig vor unseren Blicken. Nur an einer Stelle lässt er sich noch erahnen. Seine Strahlung reflektiert an kleinen Staubpartikeln des Rings, so dass dunklere Staubfilamente deutlich hervortreten.

S106 war das 106. Objekt, das der Astronom Stewart Sharpless in den 1950er Jahren in seinen Katalog aufgenommen hat. Die mit einem Durchmesser von maximal etwa zwei Lichtjahren relativ kleine Sternentstehungsregion ist rund 2.000 Lichtjahre von der Erde entfernt und befindet sich im Sternbild Schwan. Das Bild entstand mit der Wide Field Camera 3 des Weltraumteleskops Hubble und wurde aus den Daten von zwei Beobachtungen zusammengesetzt - eine im Infraroten und eine im Licht von angeregtem Wasserstoffgas, auch H-alpha genannt.

Forum
Hubble beobachtet kosmischen Engel. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Subaru: Blick ins Sternentstehungsgebiet S106 - 15. Februar 2011
Links im WWW
spacetelesope.org
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2011/12