Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel [ Druckansicht ]

 
VST
Spiralgalaxie im Glanz junger Sterne
von Stefan Deiters
astronews.com
15. Dezember 2011

Die europäische Südsternwarte ESO hat heute eine eindrucksvolle neue Aufnahme der nahegelegenen Spiralgalaxie NGC 253 veröffentlicht. Es dürfte sich vermutlich um die detailreichste Weitwinkelaufnahme des Systems handeln, die bislang gemacht wurde. Das Bild entstand mit dem VLT Survey Telescope, dem jüngsten Teleskop auf dem Gipfel des Paranal in Chile.

NGC 253

Das heute veröffentlichte Bild der Galaxie NGC 253. Bild: ESO / INAF-VST / A. Grado / L. Limatola / INAF-Capodimonte Observatory [Großansicht]

Die markante Spiralgalaxie NGC 253 liegt in ungefähr 11,5 Millionen Lichtjahren Entfernung im südlichen Sternbild Bildhauer (lateinischer Name Sculptor) und wird deswegen oft Sculptor-Galaxie genannt. Sie ist auch unter dem Namen Silberdollar-Galaxie bekannt. NGC 253 ist ein dankbares Objekt für Beobachtungen mit dem Fernglas, handelt es sich doch - abgesehen von unserem galaktischen Nachbarnn, der Andromedagalaxie - um eine der hellsten Galaxien am Nachthimmel.

Schon seit längerem war den Astronomen aufgefallen, dass in zahlreichen Regionen von NGC 253 sehr viele neue Sterne entstehen. Die Wissenschaftler klassifizierten die Galaxie deswegen auch als "Starburst-Galaxie". Bei den zahlreichen hellen Klumpen, die man überall in der Galaxie erkennen kann, handelt es sich um Sternentstehungsgebiete, in denen gerade junge, heiße Sterne zu leuchten begonnen haben. Die intensive Strahlung der neugeborenen Sonnen sorgt dafür, dass das Wasserstoffgas in der Umgebung hell strahlt. Es ist in dieser Aufnahme grün dargestellt.

Werbung

NGC 253 wurde 1783 von Caroline Herschel entdeckt, der Schwester von Wilhelm Herschel. Sie war eigentlich auf der Suche nach Kometen. Dass es sich bei den eigentümlichen Nebeln, als die Galaxien in den damaligen Instrumenten erschienen, um Galaxien wie unsere Milchstraße handelt, und nicht um nebelförmige Objekte in unserer Galaxie, wussten Caroline Herschel und ihre Zeitgenossen damals noch nicht. Zu dieser Erkenntnis gelangte man erst vor noch nicht einmal hundert Jahren.

Das heute von der europäischen Südsternwarte veröffentlichte Bild von NGC 253 entstand während der wissenschaftlichen Testphase des VLT Survey Telescope (VST). Die Daten wurden durch Beobachtungen mit dem Infrarot-Surveyteleskop VISTA ergänzt, um auch die jüngsten Sternengenerationen in NGC 253 sichtbar zu machen.

Das VST ist ein 2,6-Meter-Teleskop, das speziell für Weitwinkel-Himmelsdurchmusterungen verwendet wird. Es hat ein Sichtfeld von einem Grad, was etwa dem doppelten Vollmonddurchmesser entspricht. Herz des Teleskops ist die 268-Megapixel-Kamera OmegaCAM, mit der detaillierte Himmelsaufnahmen in nur kurzer Zeit erstellt werden können. Das VST beobachtet ausschließlich im sichtbaren Bereich des Lichtes und ergänzt damit das Infrarot-Surveyteleskop VISTA, das sich auch auf dem Gipfel des Paranal befindet.

Forum
NGC 253 im Blick des VST. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
ESO: Erste Bilder des neuen VLT Survey Telescope - 10. Juni 2011
ESO: VISTA blickt auf die Sculptor-Galaxie - 16. Juni 2010
HESS: Galaxienzentrum im Gammalicht - 28. September 2009
VLT: Neue Details aus NGC 253 - 20. Januar 2009
Bild des Tages - 18. September 2008: NGC 253
Links im WWW
ESO
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2011/12