Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
GALILEO
Historischer Sojus-Start in Kourou
von Stefan Deiters
astronews.com
21. Oktober 2011

Auf dem europäischen Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guayana wurde heute Mittag gleich doppelt Raumfahrtgeschichte geschrieben: Erstmals startete von hier eine russische Sojus-Trägerrakete und diese hatte die ersten beiden voll funktionsfähigen Satelliten des europäischen Satellitennavigationssystems Galileo an Bord.

Sojus-Start

Start der Sojus-Rakete heute von Kourou. Foto: ESA / CNES / Arianespace - S. Corvaja

Es war ein historischer Tag in Kourou in Französisch-Guayana: Um 12.30 Uhr MESZ hob hier erstmals eine russische Sojus-Rakete ab. An Bord dieser als äußerst zuverlässig geltenden Trägerrakete waren die ersten beiden voll funktionsfähigen Satelliten des europäischen Satellitennavigationssystems Galileo, dessen Aufbau damit begonnen hat. Der Start war ursprünglich schon für gestern vorgesehen gewesen, musste dann aber wegen einer Anomalie beim Betanken der dritten Raketenstufe um 24 Stunden verschoben werden. Der Start heute verlief ohne Zwischenfälle.

 Um den Start der russischen Trägerraketen von Kourou aus möglich zu machen, wurde in den vergangenen Jahren eine ganz neue Startrampe in dem südamerikanischen Überseedépartement Frankreichs gebaut. Der Start hatte damit durchaus etwas von einem Jungfernflug, weil von dieser Anlage und von diesem Ort aus zuvor noch nie eine Rakete vom Typ Sojus gestartet ist. Die Sojus-Rakete ist nicht so leistungsfähig wie die europäische Ariane 5, kann dafür aber kleinere Nutzlasten günstiger in einen Erdorbit bringen. Nächstes Jahr wird es zudem noch den Jungfernflug der kleinen Vega-Rakete geben, die für noch kleinere Nutzlasten ausgelegt ist. Damit kann Arianespace ihren Kunden eine ganze Palette verschiedener Trägerraketen anbieten.

Werbung

Im Vergleich zu weiter nördlich gelegenen Weltraumbahnhöfen hat Kourou einen entscheidenden Vorteil: Der Startplatz liegt relativ dicht am Äquator. Am Äquator profitieren Raketen am meisten von der Erdrotation auf der Oberfläche und müssen weniger beschleunigt werden, um die notwendige Orbitgeschwindigkeit zu erreichen. Dadurch spart man Treibstoff.  

"Mit Galileo übernimmt Europa mit seinem zivilen Navigationssystem im Konzert der großen internationalen Player eine wesentliche Rolle und sichert damit auch zukunftsorientierte Arbeitsplätze", so Prof. Dr. Johann-Dietrich Wörner, Vorstandsvorsitzender des DLR nach dem Start. "Die hohe Genauigkeit der Galileo-Signale wird neue technologische Anwendungen im Bereich der Navigation ermöglichen."

In der ersten Woche, in der sogenannten "Launch and Early Orbit"-Phase, überwacht zunächst noch das Kontrollzentrum der französischen Raumfahrtagentur CNES in Toulouse die beiden Satelliten. Anschließend übernimmt das Betriebsteam im Galileo-Kontrollzentrum Oberpfaffenhofen deren Steuerung und Überwachung. Die Satelliten umkreisen die Erde in einer Höhe von 23.222 Kilometern.

Mit den jetzt gestarteten zwei Galileo-Satelliten beginnt die orbitale Testphase des europäischen Satellitensystems. Im August kommenden Jahres werden zwei weitere Satelliten hinzukommen, mit denen dann bereits die Funktionsfähigkeit des gesamten Systems getestet werden kann. Die von einem Konsortium unter Leitung von EADS Astrium gebauten Satelliten stellen somit den operationellen Kern des später einmal 30 Satelliten umfassenden Galileo-Systems dar.

Forum
Historischer Sojus-Start in Kourou. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Galileo: Erste Satelliten sollen im Oktober starten - 23. Mai 2011
Sojus: Baubeginn für Startkomplex in Kourou - 27. Februar 2007
Links im WWW
ESA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2011/10