Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel [ Druckansicht ]

 
VISTA
Zwei neue Kugelsternhaufen entdeckt
von Stefan Deiters
astronews.com
19. Oktober 2011

Mit dem Infrarot-Surveyteleskop VISTA der europäischen Südsternwarte ESO auf dem Gipfel des Paranal in Chile haben Astronomen zwei neue Kugelsternhaufen der Milchstraße entdeckt. Damit sind nun 160 dieser eindrucksvollen Sternenbälle in unserer Heimatgalaxie bekannt. Außerdem spürten die Forscher noch einen besonderen offenen Sternhaufen auf.

VVV CL001 und UKS 1

Vorteil Infrarot: Die gleiche Himmelsregion im sichtbaren Bereich des Lichts (oben) und in einer Infrarotaufnahme von VISTA (unten). Darauf ist rechts der Kugelsternhaufen UKS 1 deutlich zu erkennen. Links der neu entdeckte Kugelsternhaufen VVV CL001. Bild: ESO / D. Minniti / VVV Team und Digitized Sky Survey 2 / Davide De Martin [Großansicht]

Auf dem ersten heute von der europäischen Südsternwarte ESO veröffentlichten Bild fällt sofort der eindrucksvolle Kugelsternhaufen UKS 1 auf der rechten Bildhälfte auf, doch ist auf der Infrarotaufnahme des VISTA-Teleskops noch ein weiterer, sehr viel unauffälliger Kugelsternhaufen zu erkennen: VVV CL001, eine kleine Ansammlung von Sternen auf der linken Seite der Aufnahme. Der neue Kugelsternhaufen wurde im Rahmen der Himmelsdurchmusterung VISTA Variables in the Via Lactea (VVV) entdeckt, die mit dem Infrarotteleskop VISTA des Paranal-Observatoriums durchgeführt wird. VISTA ist das weltweit größte Teleskop für Himmelsdurchmusterungen.

Das gleiche Team hat gleich noch einen weiteren Kugelsternhaufen aufgespürt - VVV CL002. Er ist heute als unser Bild des Tages zu sehen. Eventuell handelt es sich dabei um den Kugelsternhaufen mit dem geringsten Abstand zum Zentrum der Milchstraße. Die Entdeckung neuer Kugelsternhaufen der Milchstraße ist vergleichsweise selten: 2010 wurde zuletzt ein neuer Kugelsternhaufen entdeckt, mit den beiden jetzt aufgespürten Exemplaren bringt es das Kugelsternhaufensystem unserer Milchstraße nun auf 160 Objekte. Die meisten davon sind schon seit vielen Jahren bekannt.

Das VVV-Team hat im Rahmen ihres Projektes bereits zahlreiche bislang nicht bekannte offene Sternhaufen entdeckt (astronews.com berichtete). Offene Sternhaufen kommen häufiger vor, enthalten weit weniger Sterne als Kugelsternhaufen und sind in der Regel auch deutlich jünger. Der neu aufgespürte Sternhaufen VVV CL003 ist dennoch etwas Besonderes: Es scheint sich nämlich um einen Sternhaufen zu handeln, der - von der Erde aus gesehen - direkt hinter dem Zentrum der Milchstraße liegt, von diesem allerdings noch einmal 15.000 Lichtjahre entfernt ist. Es ist das erste Mal, dass es gelungen ist, einen offenen Sternhaufen in diesem Bereich der Milchstraße zu entdecken. Das Licht des Haufens musste erst Gas und Staub im Zentralbereich unserer Galaxie durchdringen, um uns zu erreichen.

Werbung

Das Infrarotteleskop VISTA ist für Entdeckungen dieser Art geradezu prädestiniert: Der interstellare Staub sorgt nämlich dafür, dass die Haufen im sichtbaren Bereich des Lichts äußerst lichtschwach sind und nur im Infraroten aufgespürt werden können. Der auf den VISTA-Aufnahmen so brillante Sternhaufen UKS 1 galt beispielsweise bislang als leuchtschwächster Kugelsternhaufen der Milchstraße.

Nach Sichtung des Datenmaterials spekulieren die Astronomen inzwischen über eine faszinierende Möglichkeit: VVV CL001 könnte gravitativ an UKS 1 gebunden sein, womit die beiden Sternhaufen der ersten Doppel-Kugelsternhaufen der Milchstraße wären. Die beiden Haufen könnten allerdings auch nur zufällig auf einer Sichtlinie liegen und in Wirklichkeit weit voneinander entfernt sein.

Die jetzt veröffentlichten VISTA-Bilder wurden durch drei verschiedene Infrarotfilter aufgenommen und diesen Daten dann unterschiedliche Farben zugeordnet. Die Aufnahmen zeigen nur einen kleinen Bereich des tatsächlichen Sichtfeldes des Teleskops.

Forum
VISTA entdeckt zwei neue Kugelsternhaufen. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Bild des Tages - 19. Oktober 2011: Versteckter Kugelsternhaufen
VISTA: 96 verborgene Sternhaufen entdeckt - 3. August 2011
Spitzer: Der letzte unentdeckte Kugelsternhaufen? - 14. Oktober 2004
Links im WWW
ESO
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2011/10