Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
TIANGONG 1
Chinesen starten Modul für Andocktests
von Stefan Deiters
astronews.com
29. September 2011

China hat heute ein Tiangong 1 genanntes Modul gestartet, mit dem im Verlauf der kommenden zwei Jahre Andock- und Rendezvousmanöver im Erdorbit getestet werden sollen. Für China sind solche Tests, die Amerikaner und Russen in den 1960er Jahren durchführten, ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer eigenen Raumstation.

Shenzou-Tiangong

So könnte es einmal aussehen, wenn ein Shenzhou-Raumschiff an Tiangong 1 andockt. Bild: China Manned Space Engineering Office

Heute Nachmittag, um 15.16 Uhr MESZ, hob eine Trägerrakete vom Typ Langer Marsch 2F vom Kosmodrom Jiuquan in der Inneren Mongolei ab. Der Start wurde live im chinesischen Fernsehen übertragen und stellte einen wichtigen Schritt für die chinesische Raumfahrt dar. An Bord der Trägerrakete befand sich nämlich ein Tiangong ("Palast im Himmel") 1 genanntes Modul, mit dem die Chinesen in den kommenden Monaten Andock- und Rendezvousmanöver im All testen wollen. Dazu soll bereits in den kommenden Wochen das unbemannte Raumschiff Shenzhou 8 gestartet werden.

Auch wenn Tiangong 1 in einigen Medien bereits als Raumstation bezeichnet wird, ist China noch einige Jahre von der Inbetriebnahme eines Außenpostens im All entfernt, der mit den ersten Raumstationen der USA oder der Sowjetunion vergleichbar wäre. Tiangong 1, so beschreibt es auch eine Sprecherin des China Manned Space Engineering Project, soll hauptsächlich als Ziel für Rendezvous- und Dockingmanöver im Erdorbit dienen. Außerdem sollen mit dem "Himmelspalast" Erfahrungen mit einem unbemannten Dauerbetrieb und mit der zeitweiligen Anwesenheit einer Besatzung gesammelt und auch bereits wissenschaftliche Experimente durchgeführt werden. Auch für die USA und die Sowjetunion war Mitte der 1960er Jahre der Test von Andock- und Rendezvousmanövern ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu späteren Raumfahrtprojekten.

Werbung

Tiangong 1 wird die Erde in einer Höhe von 343 Kilometern auf einer kreisförmigen Umlaufbahn umrunden. Das Modul hat eine Länge von 10,4 Metern und einen maximalen Durchmesser von 3,35 Metern. Die Startmasse beträgt 8,5 Tonnen. Es besteht aus einer Experimentaleinheit und einer Versorgungseinheit, die Experimentaleinheit bietet insgesamt 15 Kubikmeter Raum. Hier sollen sich bis zu drei Taikonauten - die chinesischen Bezeichnung für Astronauten - aufhalten können. Insgesamt soll Tiangong 1 rund zwei Jahre betrieben werden.

Mit dem Start von Tiangong 1 setzt China sein bemanntes Raumfahrtprogramm fort.  Die letzte bemannte Mission der Chinesen liegt bereits drei Jahre zurück, damals hatte ein Taikonaut den ersten Außenbordeinsatz durchgeführt. Ein erster Andocktest mit dem "Himmelspalast" ist noch für 2011 vorgesehen. Zwei bemannte Besuche bei Tiangong 1 sind für das kommende Jahr geplant. Dabei sollen dann von der Besatzung auch bereits wissenschaftliche Experimente in dem Modul durchgeführt werden.

China plant für die Zukunft den Start weiterentwickelter Tiangong-Module und schließlich, mit neuen, leistungsfähigeren Trägerraketen, den Bau einer eigenen Raumstation, deren Größe in etwa mit der amerikanischen Raumstation Skylab aus den 1970er Jahren vergleichbar sein wird. Dies soll nach offiziellen chinesischen Angaben bis Ende des Jahrzehnts gelingen.   

Forum
Chinesen starten Modul für Andocktests. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Deutsch-chinesische Kooperation: Grünes Licht für SIMBOX - 18. Mai 2011
Raumfahrt: Deutsch-chinesische Zusammenarbeit im All - 16. Dezember 2008
Chang'e-1: Chinesische Mondsonde gestartet - 24. Oktober 2007
China: Zweiter bemannter Raumflug gestartet - 12. Oktober 2005
Zukunftspläne: Der neue Wettlauf zum Mond - 26. November 2004
China: Erster Taikonaut umrundet die Erde - 15. Oktober 2003
China: Erster bemannter Raumflug rückt näher - 26. März 2002
China: Zweiter Testflug für bemanntes Raumfahrtprogramm - 10. Januar 2001
China: Volksrepublik veröffentlicht Raumfahrtpläne - 23. November 2000
China: Auf dem Weg zur bemannten Raumfahrt - 22. November 1999
Links im WWW
China Manned Space Engineering Office
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2011/09