Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Forschung : Artikel [ Druckansicht ]

 
AG-JAHRESTAGUNG
Beobachtung und Simulation im Fokus
Redaktion / idw / Pressemitteilung der Astronomischen Gesellschaft
astronews.com
19. September 2011

In Heidelberg treffen sich in dieser Woche Astronomen aus der ganzen Welt zur Jahrestagung der Astronomischen Gesellschaft. Ein Schwerpunktthema soll dabei die Verknüpfung von großflächigen Himmelsdurchmusterungen und Simulationen am Computer sein. Zur Tagung werden über 400 Wissenschaftler erwartet. Für die Öffentlichkeit wird es am Donnerstag einen Abendvortrag geben.

AG-Tagung

Offizielles Poster der Jahrestagung der Astronomischen Gesellschaft in Heidelberg. Bild: Astronomische Gesellschaft / G. Thimm, J. Fohlmeister, ESO, V. Springel

"Surveys and Simulations - the Real and the Virtual Universe" - so lautet der Titel der diesjährigen Jahrestagung der Astronomischen Gesellschaft (AG), die ab heute in Heidelberg stattfindet. In die Universitätsstadt am Neckar, die auch ein weltweit bekanntes Zentrum für die astronomische Forschung ist, zieht es über 400 Wissenschaftler aus vielen Ländern, die hier aktuelle Forschungsergebnisse präsentieren und diskutieren wollen.

Der Titel der Tagung beschreibt dabei ein Kernelement der modernen wissenschaftlichen Forschung auf dem Gebiet von Astronomie und Astrophysik: Schon lange beobachten Astronomen gezielt Einzelobjekte wie Planeten, Sterne oder Galaxien, um deren individuelle physikalische Eigenschaften zu erforschen. Darüber hinaus werden aber auch große Gebiete des Himmels mit Weitwinkelteleskopen beobachtet, um beispielsweise die großräumige Verteilung der Galaxien im Universum zu analysieren. Man spricht dabei von Durchmusterungen oder Surveys.

Die dabei gefundenen Strukturen geben konkrete Hinweise auf die Entstehungsgeschichte unseres Universums und der Galaxien. Um die Beobachtungen und die vermuteten Mechanismen erklären zu können, versuchen Astronomen, die Entwicklungsprozesse des Kosmos mit Computersimulationen nachzubilden - gewissermaßen im Zeitraffer. "Dank der stets gestiegenen Leistungsfähigkeit moderner Computer wird dieses Betätigungsfeld der theoretischen Astrophysik immer wichtiger bei der Verbindung zwischen Theorie und Beobachtung", erläutert Prof. Dr. Ralf-Jürgen Dettmar, der Präsident der Astronomischen Gesellschaft. "Im Idealfall stimmen Realität und Simulation überein. Dann wissen wir, dass wir verstanden haben, wie etwas im Kosmos physikalisch funktioniert."

Werbung

Schon längst sind komplexe Berechnungen und Simulationen im Computer nicht mehr nur abstrakte Zahlenkolonnen, sondern erlauben eindrucksvolle dreidimensionale Visualisierungen - von der Entstehung und Entwicklung von Sternen und Planeten bis hin zu Galaxienkollisionen.

Das wissenschaftliche Programm der Tagung wurde federführend von Prof. Dr. Eva Grebel und Prof. Dr. Joachim Wambsganß vom Zentrum für Astronomie der Universität Heidelberg gestaltet. Neben den zahlreichen Plenarvorträgen und Parallelsitzungen zu verschiedenen Gebieten der Astrophysik bietet die Tagung auch Workshops zur Astronomiegeschichte, zur Didaktik und Lehrerfortbildung, sowie zum Public Outreach in der Astronomie. Den traditionellen öffentlichen Abendvortrag hält in diesem Jahr Prof. Dr. Rita Schulz von der europäischen Weltraumorganisation ESA. Sie spricht am Donnerstag, dem 22. September 2011, über die "Spurensuche im Sonnensystem – wie Raumsonden unser Wissen erweitern!" um 19.00 Uhr in der Neuen Universität Heidelberg (siehe dazu den Veranstaltungshinweis im astronews.com-Veranstaltungskalender).

Auch dieses Jahr verleiht die AG wieder bedeutende Preise. Die Karl Schwarzschild-Medaille erhält Prof. Dr. Reinhard Genzel vom Max-Planck-Institut für Extraterrestrische Physik in Garching für seine bahnbrechenden Untersuchungen zum Schwarzen Loch im Zentrum unserer Milchstraße und für seine bedeutenden Beiträge zur experimentellen Astrophysik.

Eine besondere Ehrung gibt es für den Heidelberger Stifter und Mitgründer der SAP, Dr. h. c. Dr.-Ing. E. h. Klaus Tschira. Er erhält die sehr selten verliehene Ehrenmitgliedschaft der Astronomischen Gesellschaft für seine großen Verdienste zur Förderung der Astronomie in Forschung, Bildung und Öffentlichkeitsarbeit. Herausragendes Beispiel für das Engagement Tschiras und seiner Stiftung ist der Bau des Hauses der Astronomie auf dem Campus des Max-Planck-Instituts für Astronomie auf dem Königstuhl in Heidelberg. Es gilt als Meilenstein mit Vorbildcharakter für die Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit in der Astronomie und den wissenschaftlichen Austausch innerhalb des Fachgebietes.  

Weitere Auszeichnungen erhalten: Dr. Thorsten Lisker von der Universität Heidelberg (Ludwig-Biermann-Förderpreis), Privatdozent Dr. Olaf Fischer vom Haus der Astronomie in Heidelberg (Hans-Ludwig Neumann-Preis), Dr. Marios Karouzos von der Universität Bonn (Dissertations-Preis), Gregor Sauer aus Hoyerswerda und Benedikt Gröver aus Billerbeck (Jugend forscht - Preis), Dr. Hans-Thomas Janka vom Max-Planck-Institut für Astrophysik in Garching (Hanno und Ruth Roelin-Preis, vergeben vom MPI für Astronomie).

Forum
Jahrestagung der Astronomischen Gesellschaft in Heidelberg. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Astronomische Gesellschaft: Der Kosmos in hoher Auflösung - 14. September 2010
AG-Tagung: Das Universum mit Spektroskopie entschlüsseln - 21. September 2009
Links im WWW
Astronomische Gesellschaft
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2011/09