Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Sonnensystem : Artikel [ Druckansicht ]

 
PLUTO
Hubble entdeckt Mond Nummer 4
von Stefan Deiters
astronews.com
20. Juli 2011

Mit Hilfe des Weltraumteleskops Hubble haben Astronomen einen weiteren Mond des Zwergplaneten Pluto entdeckt. Der kleine Trabant wurde bei einer systematischen Suche nach Ringen um Pluto aufgespürt und ist der kleinste Mond des Zwergplaneten. Der Durchmesser des vorläufig als P4 bezeichneten Mondes liegt nach Ansicht der Astronomen zwischen 13 und 34 Kilometern.

Pluto

Dieses Bild zeigt die Bewegung der vier Monde von Pluto zwischen dem 28. Juni und 3. Juli 2011. Der neue Mond P4 ist deutlich zu erkennen. Bild: NASA, ESA und M. Showalter (SETI Institute)  [Großansicht]

"Es ist schon bemerkenswert, dass wir mit Hubbles Kameras ein so kleines Objekt in einer Entfernung von mehr als fünf Milliarden Kilometern deutlich erkennen können", freut sich Mark Showalter vom SETI Institute im kalifornischen Mountain View über die Entdeckung. Showalter hatte das Beobachtungsprogramm geleitet, in dessen Rahmen der neue Mond aufgespürt wurde. Hubble hatte bereits 2005 zwei neue Pluto-Monde entdeckt: Nix und Hydra, mit einem Durchmesser im Bereich von 32 bis 113 Kilometern (astronews.com berichtete). Charon, der größte Mond von Pluto, hat einen Durchmesser von über 1.000 Kilometern.

Das Beobachtungsprogramm diente der Vorbereitung der Ankunft der Sonde New Horizons, die 2015 an Pluto vorüberfliegen soll. Die Forscher erhoffen sich davon ganz neue Erkenntnisse über die Entstehung und Entwicklung dieser eisigen Welten am Rande des Sonnensystems. "Dies ist eine fantastische Entdeckung", freute sich dann auch Alan Stern vom Southwest Research Institute in Boulder, der verantwortliche Wissenschaftler für New Horizons. "Da wir jetzt wissen, dass es einen weiteren Mond im Pluto-System gibt, können wir auch genaue Beobachtungen von ihm planen." Der neue Trabant befindet sich zwischen den Bahnen von Nix und Hydra.

Werbung

Die Astronomen vermuten, dass das gesamte System der Pluto-Monde durch eine Kollision von Pluto mit einem anderen Planeten-großen Objekt in der Frühgeschichte des Sonnensystems entstanden ist. Auf ganz ähnliche Weise hat sich nach Ansicht der Forscher auch der Erdmond gebildet. Aus Material, das durch Einschläge von Mikrometeoriten auf die Monde ins All geschleudert wurde, könnten sich - so die Vermutung der Astronomen - Ringe um den Zwergplaneten gebildet haben, doch gelang es bislang nicht, auf den Hubble-Aufnahmen solche Ringe aufzuspüren. Dafür entdeckte man jetzt den neuen Mond.

P4 wurde erstmals auf Bildern der Wide Field Camera 3 am 28. Juni gesehen und diese Entdeckung dann bei weiteren Beobachtungen am 3. und 18. Juli bestätigt. Auf früheren Hubble-Aufnahmen war der Mond nicht zu sehen, weil diese mit einer zu geringen Belichtungszeit gemacht worden waren. Eventuell ist der Mond aber auf einigen Bildern aus dem Jahr 2006 als verwaschener Fleck zu erkennen, wurde damals aber übersehen. "Die überraschende Entdeckung ist eine Erinnerung daran, welche Möglichkeiten uns Hubble bei astronomischen Beobachtungen immer wieder bietet und zu welchen unerwarteten Entdeckungen sie führen können", so Jon Morse vom NASA-Hauptquartier in Washington.

Forum
Hubble entdeckt vierten Mond von Pluto. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Pluto: Hubble entdeckt zwei neue Monde - 1. November 2005
Links im WWW
Hubblesite, Seite des STScI
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2011/07