Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel [ Druckansicht ]

 
HUBBLE
Eine Million wissenschaftliche Beobachtungen
von Stefan Deiters
astronews.com
6. Juli 2011

Das Weltraumteleskop Hubble, das vermutlich bekannteste und beliebteste Teleskop aller Zeiten, konnte am Montag ein besonderes Jubiläum feiern. Hubble machte die einmillionste wissenschaftliche Beobachtung. Das Teleskop visierte dazu einen extrasolaren Planeten in rund 1.000 Lichtjahren Entfernung an und suchte in dessen Atmosphäre nach Wasserdampf.

HAT-P-7b

So könnte der jetzt von Hubble untersuchte extrasolare Planet HAT-P-7b aussehen. Bild: NASA,  ESA und G. Bacon (STScI)

"Seit 21 Jahren ist Hubble das wichtigste wissenschaftliche Weltraumobservatorium und hat uns mit eindrucksvollen Bildern aus den Tiefen des Alls in Erstaunen versetzt und bahnbrechende astronomische Forschungen in ganz unterschiedlichen Bereichen ermöglicht", meinte NASA-Administrator Charles Bolden anlässlich der einmillionsten wissenschaftlichen Hubble-Beobachtung. Bolden hat zu Hubble eine ganz besondere Beziehung: Er war nämlich Pilot jener Space-Shuttle-Mission im Jahr 1990, bei der Hubble ins All ausgesetzt wurde. "Die Tatsache, dass Hubble diesen Meilenstein mit der Untersuchung eines entfernten Planeten erreicht, ist Beweis für die Stärken und die Bedeutung des Instruments."

Den meisten Menschen ist Hubble vor allem durch seine eindrucksvollen Bilder von Galaxien, Nebeln und Sternhaufen vertraut. Das Teleskop macht jedoch auch Beobachtungen, die für den Laien weniger spektakulär, für die Wissenschaftler aber oft von noch größerer Bedeutung sind. So handelte es sich auch bei der einmillionsten Beobachtung um eine spektroskopische Messung, bei der das Licht eines entfernten Objekts entsprechend seiner verschiedenen Wellenlängen aufgespalten wird. Das so entstehende Spektrum kann den Astronomen etwas über die Zusammensetzung des Objektes verraten.

Werbung

Ziel von Hubble war dabei der Planet HAT-P-7b oder Kepler 2b. Dieser Gasriese in rund 1.000 Lichtjahren Entfernung ist größer als Jupiter und wurde nach seiner Entdeckung zunächst mit dem NASA-Weltraumteleskop Kepler untersucht. Hubble soll nun etwas über seine Atmosphäre herausfinden. "Wir suchen dabei nach der spektralen Signatur von Wasserdampf", erläutert Drake Deming von der University of Maryland und dem Goddard Space Flight Center der NASA. "Es sind sehr präzise Untersuchungen, deren Auswertung mehrere Monate in Anspruch nehmen wird."

Hubble wurde am 24. April 1990 an Bord der Raumfähre Discovery ins All gebracht. Die Entdeckungen, die mit dem Weltraumteleskop seitdem gemacht wurden, haben viele Bereiche der astronomischen Forschung revolutioniert. Bis heute hat das Teleskop mehr als 50 Terabyte an Daten geliefert. Sie sind in einem Archiv für Wissenschaftler und auch für die allgemeine Öffentlichkeit abrufbar. Die einmillionste Beobachtung wurde mit dem Spektrometer der Wide Field Camera 3 gemacht, die bei der letzten Wartungsmission im Mai 2009 installiert worden war.

Forum
Eine Million wissenschaftliche Beobachtungen mit Hubble. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
20 Jahre Hubble: Atemberaubendes Bild zum Jubiläum - 23. April 2010
Hubble: Die Wiedergeburt des Weltraumteleskops - 9. September 2009
Hubble: Zehn erfolgreiche Jahre - 25. April 2000
Links im WWW
HubbleSite, Seite des STScI
Hubble Legacy Archive
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2011/07