Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Sonnensystem : Artikel [ Druckansicht ]

 
CASSINI
Keine Blitze auf Titan
Redaktion / Pressemitteilung des Instituts für Weltraumforschung der ÖAW
astronews.com
12. Mai 2011

Der Saturnmond Titan fasziniert Astronomen nicht erst seit die europäische Sonde Huygens Anfang 2005 auf seiner Oberfläche landete und Bilder einer fremdartigen und gleichzeitig irgendwie vertrauten Welt zur Erde funkte. Lange schon rätselt man beispielsweise, ob Blitze in der Titanatmosphäre für die Entstehung komplexer organischer Verbindungen sorgen könnten.

Titan

Wolken (auf dieser Falschfarbenaufnahme der Sonde Cassini in gelb) in der Atmosphäre des Saturnmonds Titan. Bild: NASA / JPL / University of Arizona / University of Nantes / University of Paris Diderot

Georg Fischer vom Grazer Institut für Weltraumforschung (IWF) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) und sein amerikanischer Kollege Don Gurnett sind sich inzwischen sicher, dass es in der Atmosphäre des Saturntrabanten Titan zu keinen oder nur zu sehr seltenen Blitzentladungen kommt. Das ist das Ergebnis ihrer Studie, die die Forscher jetzt in den Geophysical Research Letters veröffentlichten.

Seit dem Vorbeiflug von Voyager 1 am Titan im Jahr 1980 wird über die Existenz von Blitzentladungen in der Atmosphäre des größten Saturnmondes spekuliert. "Solche Entladungen hätten Auswirkungen auf die Chemie seiner Stickstoff-Methan-Atmosphäre, und es könnten dabei sogar organische Verbindungen entstehen, die als Vorläufer für die Entstehung von Leben gelten", erläutert Fischer die Bedeutung solcher Blitzentladungen.

Daher analysierte der Grazer Forscher zusammen mit Donald A. Gurnett von der University of Iowa die Daten des Instruments RPWS (Radio and Plasma Wave Science) an Bord der Raumsonde Cassini bis zu ihrem 72. Vorbeiflug am Titan und suchte dabei nach Radiosignaturen von möglichen Titanblitzen. Auf dem Saturnmond werden immer wieder konvektive Methanwolken beobachtet, so dass Blitzentladungen nicht unwahrscheinlich sind.

Werbung

Trotzdem konnten, wie schon in einer ähnlichen Studie aus dem Jahr 2007, keine Blitze nachgewiesen werden. "Daraus schließen wir, dass Blitze auf Titan entweder sehr selten sind oder einfach nicht existieren", erläutert Fischer. Der Saturnmond Titan fasziniert Wissenschaftler schon seit Jahren. Auf Grundlage von Daten der Saturnsonde Cassini und des europäischen Titan-Landers Huygens vermutet man inzwischen, dass es es auf dem Trabanten eine Flüssigkeitskreislauf wie auf der Erde gibt, dessen Basis allerdings Methan und nicht Wasser ist.

Oft werden die Verhältnisse auf Titan auch mit denen auf der jungen Erde verglichen, was die Frage aufwirft, ob auch auf dem Saturnmond Leben entstehen könnte. Da man zahlreiche Stoffe, aus denen die Grundbausteine des Lebens auf der Erde zusammengesetzt sind, in der Titanatmosphäre nachweisen konnte, hätten Blitzentladungen die Energie bereitstellen können, die zur Entstehung von komplexeren Molekülen nötig ist.

Forum
Keine Blitze auf Titan. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Titan: Lebensbausteine in Titan-Atmosphäre? - 1. November 2010
Cassini: Was passiert auf der Oberfläche von Titan? - 8. Juni 2010
Cassini: Der innere Aufbau von Titan - 12. März 2010
Titan: Gibt es Leben auf dem Saturnmond? - 1. Februar 2005
Huygens: Flüssiges Methan und Eis-Vulkane - 21. Januar 2005
Huygens: Portrait eines unbekannten Mondes - 17. Januar 2005
Links im WWW
Institut für Weltraumforschung (IWF) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW), Graz
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2011/05