Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Forschung : Artikel [ Druckansicht ]

 
EINSTEIN@HOME
Neuer Pulsarfund in Arecibo-Daten
Redaktion / Pressemitteilung des Max-Planck-Instituts für Gravitationsphysik
astronews.com
3. März 2011

Mit Hilfe von Internetnutzer auf der ganzen Welt hat das Team des Projekts Einstein@Home einen neuen Pulsar aufgespürt. Insbesondere zwei Teilnehmern, einer aus Russland und einer aus Großbritannien, ist es zu verdanken, dass das Signal des rund 30.000 Lichtjahre entfernten rotierenden Neutronensterns nicht in der Datenflut unterging. Der Pulsar wird vermutlich von einem Weißen Zwerg umkreist.

Einstein@home

Ausschnitt des Einstein@Home-Bildschirmschoners. Bild: AEI Hannover

Neutronensterne sind Exoten. Sie bestehen aus Materie, die viel dichter gepackt ist als gewöhnlich: die Masse der Erde würde unter diesen Bedingungen auf einen Radius von rund 130 m zusammengepresst. Zudem drehen sich Neutronensterne mit hohem Tempo um die eigene Achse, senden dabei Strahlung aus und werden häufig als Pulsare im Radiowellenbereich sichtbar.

Die Wissenschaftler der PALFA-Kollaboration, darunter auch Forscher um Prof. Bruce Allen vom Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik, Teilinstitut Hannover, haben nun mit J1952+2630 einen weiteren solchen Pulsar entdeckt. Er blitzt einmal alle 20,7 Millisekunden auf und hat vermutlich einen Weißen Zwerg von fast einer Sonnenmasse als Begleiter. Der Fund wäre allerdings ohne die Mitwirkung von Einstein@Home-Teilnehmern wie Dr. Vitaly V. Shiryaev aus Moskau und Stacey Eastham  aus Darwen in Großbritannien kaum möglich gewesen. Das Doppelsternsystem mit einer Bahnperiode von 9,4 Stunden wäre in der Datenflut sehr wahrscheinlich übersehen worden.

Denn gerade die interessantesten astrophysikalischen Objekte, wie etwa Neutronensterne, sind aus dem Datenwust oft nur mit großer Mühe herauszufiltern. Deshalb lassen sich die Wissenschaftler bei der zeitaufwendigen Datenanalyse von Freiwilligen helfen, die für Einstein@Home ungenutzte Rechenleistung ihrer Heim- oder Bürocomputer zur Verfügung stellen (astronews.com berichtete). Einstein@Home ist eines der weltweit größten Projekte für verteiltes Rechnen mit mehr als 280.000 Teilnehmern. 35 Prozent der so verfügbaren Rechenleistung werden verwendet, um die PALFA-Kollaboration bei ihrer Arbeit zu unterstützen.

Das PALFA-Konsortium wurde 2003 mit dem Ziel gegründet, eine großangelegte Pulsardurchmusterung mit dem Arecibo-Teleskop in Puerto Rico durchzuführen. Ihm gehören Astronomen von 20 Universitäten, Instituten und Observatorien weltweit an.
Die beiden Teilnehmer von Einstein@Home, deren Computer das höchste Signal bei der Datenanalyse fanden werden in der Danksagung der Veröffentlichung namentlich genannt. Der entsprechende Fachartikel wurde inzwischen beim Astrophysical Journal eingereicht.

Einstein@Home ist ein Gemeinschaftsprojekt des Center for Gravitation and Cosmology an der University of Wisconsin, Milwaukee, und des Max-Planck-Instituts für Gravitationsphysik (Albert-Einstein- Institut, Hannover) und sucht seit 2005 in den Daten des US-amerikanischen LIGO-Observatoriums nach Gravitationswellen. Seit März 2009 widmet sich Einstein@Home auch der Suche nach Signalen von Radiopulsaren in astronomischen Beobachtungen des Arecibo-Observatoriums in Puerto Rico. Arecibo ist das weltgrößte und empfindlichste Radioteleskop und wird von der Cornell University betrieben.

Forum
Neuer Pulsarfund in Arecibo-Daten. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Einstein@Home: Pulsarfund am heimischen Computer - 13. August 2010
Einstein@home: Millionen PCs sollen nach Gravitationswellen suchen - 4. Februar 2005
Links im WWW
Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik
Einstein@Home
Preprint des Fachartikels bei arXiv.org
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2011/03