Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel [ Druckansicht ]

 
HARPS
Exoplaneten-Jagd auch auf der Nordhalbkugel
von Stefan Deiters
astronews.com
14. Februar 2011

Der High Accuracy Radial Velocity Planet Searcher (HARPS), ein Instrument, das am 3,6-Meter ESO-Teleskop im chilenischen La Silla montiert ist, gilt als weltweit bester Exoplaneten-Jäger. Ab April 2012 wird sich HARPS selbst Konkurrenz machen. Dann soll nämlich HARPS-N auf der Kanareninsel La Palma in Betrieb gehen und auch von der Nordhalbkugel aus nach extrasolaren Planeten suchen.

TNG

HARPS-N wird am 3,6-Meter Telescopio Nazionale Galileo (TNG)auf La Palma installiert werden. Foto: INAF / Harvard-Smithsonian Center for Astrophysics

Die meisten extrasolaren Planeten wurden bislang mit Hilfe der Radialgeschwindigkeitsmethode entdeckt. Dabei sucht man nach dem leichten Wackeln eines Sterns, das durch einen umlaufenden Planeten verursacht wird. Dieses Wackeln lässt sich aber nicht direkt erkennen, sondern verrät sich durch die Dopplerverschiebung des Sternenlichts. Sie entsteht, weil sich der Stern durch das Wackeln auf uns zu und von uns weg bewegt.

Um diese leichte Verschiebung im Spektrum eines Sterns erkennen zu können, bedarf es eines sehr genauen Spektrografen. Und genau um so einen handelt es sich beim High Accuracy Radial Velocity Planet Searcher (HARPS), der am 3,6-Meter ESO-Teleskop im chilenischen La Silla montiert ist. Das Instrument konnte in den vergangenen Jahren zahlreiche Planetensystem um ferne Sonnen aufspüren und hat sich so den Ruf als weltbester Exoplaneten-Jäger erarbeitet.

Jetzt soll HARPS Konkurrenz auf der Nordhalbkugel bekommen: Die "Väter" von HARPS von der Genfer Sternwarte wollen in Kooperation mit Astronomen aus aller Welt ein zweites HARPS-Instrument am 3,6-Meter Telescopio Nazionale Galileo (TNG) auf der Kanareninsel La Palma installieren. Das "First Light", also die ersten Beobachtungen, sind für April 2012 vorgesehen.

Werbung

HARPS-N wird außer der normalen Jagd nach bislang unbekannten Exoplaneten noch eine weitere wichtige Aufgabe übernehmen können. Von La Palma aus lässt sich nämlich auch jene Himmelsregion in den Sternbildern Schwan und Leier anvisieren, in denen die Sonde Kepler nach Planeten sucht. Kepler hat inzwischen über 1.000 potentielle Planeten gefunden (astronews.com berichtete), doch jeder Kandidat erfordert gründliche Nachbeobachtungen, um sicher sein zu können, dass es sich tatsächlich um einen Planeten handelt und um dann mehr über die ferne Welt zu erfahren.

"Wir haben eine Kooperation mit verschiedenen Institutionen gebildet, um eine nördliche Kopie von HARPS zu bauen", so Francesco Pepe von der Genfer Sternwarte. "Wir erwarten alle, dass HARPS-N ebenso erfolgreich sein wird, wie sein südlicher 'Bruder'" Und Dimitar Sasselov, von der Harvard University ergänzt: "HARPS-N wird die interessantesten Ziele von Kepler so gründlich untersuchen, wie das sonst nirgends auf der Welt möglich ist."

Lassen sich von einem extrasolaren Planeten sowohl Transits beobachten als auch Radialgeschwindigkeitsmessungen machen, ist es den Astronomen möglich, die ferne Welt vergleichsweise genau zu charakterisieren und etwa ihre Dichte zu bestimmen. Damit lassen sich dann Gesteinsplaneten oder Wasserwelten von Gasplaneten unterscheiden und somit feststellen, ob man tatsächlich eine potentielle zweite Erde vor sich haben könnte.

Forum
Exoplaneten-Jagd mit HARPS auch auf der Nordhalbkugel. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Kepler: Sechs Planeten um eine Sonne - 2. Februar 2011
Kepler: Erster Gesteinsplanet entdeckt - 11. Januar 2011
Kepler: Zwei Transitplaneten um einen Stern - 27. August 2010
Kepler: NASA-Sonde findet erste fünf Exoplaneten - 5. Januar 2010
Extrasolare Planeten: HARPS entdeckt 32 weitere Exoplaneten - 19. Oktober 2009
Kepler: Suche nach der zweiten Erde hat begonnen - 14. Mai 2009
Kepler: Planetensucher sieht Millionen Sterne - 17. April 2009
Kepler: Planetensucher von Staubschutz befreit - 8. April 2009
Kepler: Auf der Suche nach der zweiten Erde - 6. März 2009
HARPS: Test des europäischen Planetenjägers erfolgreich - 3. April 2003
Discovery-Missionen: Kepler sucht nach zweiter Erde - 28. Dezember 2001
Ferne Welten - unsere Berichterstattung über die Suche nach extrasolaren Planeten und außerirdischem Leben
Links im WWW
HARPS-N, Seite der Genfer Sternwarte
Kepler, Seiten der NASA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2011/02