Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
DLR
Fit wie ein Astronaut
Redaktion / Pressemitteilung des DLR
astronews.com
24. Januar 2011

Wer Astronaut werden will, muss körperlich und geistig fit sein. Dazu gehören unter anderem viel Training und eine ausgewogene Ernährung. Am Freitag kamen rund 70 Mädchen und Jungen ins Schülerlabor des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) nach Köln, um zu lernen, wie Astronauten trainieren. Tipps und Tricks kamen unter anderem vom ESA-Astronauten Dr. Reinhold Ewald.

DLR

Was passiert im Vakuum? Im Schülerlabor des DLR gibt es eine Antwort.  Foto: DLR

Die Veranstaltung im Kölner DLR_School_Lab ist die nationale Auftaktveranstaltung zum Projekt "Mission X: Train Like an Astronaut", einer Initiative von 15 Weltraumorganisationen und Teilnehmern in weltweit zehn Ländern. Kinder zwischen acht und zwölf Jahren sollen durch das Beispiel der Astronauten angeregt werden, Sport zu treiben und sich gesund zu ernähren. Denn laut einer Studie der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen eines der größten gesundheitlichen Probleme des 21. Jahrhunderts.

"Es ist extrem wichtig, Sport zu treiben und sich gesund zu ernähren. Gerade, solange man jung ist. Wenn man fit ist, fühlt man sich besser in seiner Haut und erreicht seine Ziele einfacher, bis zum Weltall!" bestätigt der deutsche ESA-Astronaut Reinhold Ewald. Genau wie bei den "echten" Astronauten ist auch bei der "Mission X" Teamarbeit gefragt. In Fünfer-Teams müssen die Schüler in den kommenden Wochen während des Schulunterrichts bestimmte Übungen machen und Aufgaben lösen. Dabei soll die Freude an der Bewegung und am Lernen nicht zu kurz kommen.

Denn dass die Kinder Spaß haben, zu lernen, weiß der Leiter des Kölner DLR_School_Lab, Dr. Richard Bräucker, aus eigener Erfahrung: "Es ist für mich immer wieder schön zu sehen, mit welcher Begeisterung gerade die jungen Schülerinnen und Schüler an die Themen herangehen. Die Lehrer bestätigen mir regelmäßig, dass die Motivation auch noch Wochen nach einem Besuch bei uns im Schülerlabor anhält." Die Lehrer haben bei der "Mission X" die Aufgabe, Punkte für die erfüllten Trainingseinheiten zu vergeben. Diese werden dann auf der Internetseite von "Train Like an Astronaut" eingetragen. Hier können auch die Trainingsaufgaben heruntergeladen werden.

Nach sechs Wochen wird es in Deutschland, England, Frankreich, Italien, Kolumbien, den Niederlanden, Österreich, Spanien und den USA je ein Gewinnerteam geben. Belgien, Japan und die Tschechische Republik wollen im nächsten Jahr ebenfalls teilnehmen. Insgesamt nehmen 131 Teams aus neun Ländern mit rund 3.800 Kindern teil. In Deutschland sind es 300 Schüler.

Forum
Start des Projektes "Mission X: Train Like an Astronaut". Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
DLR: Mit neuer Website die Jugend im Visier - 31. August 2010
DLR_School_Labs: Schüler trainieren Mission zum Mars - 8. Oktober 2009
DLR-Wettbewerb: Astronautentraining für Schüler - 26. Februar 2009
Links im WWW
DLR
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2011/01