Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel [ Druckansicht ]

 
VLT
Balkenspiralgalaxie in neuem Licht
von Stefan Deiters
astronews.com
22. September 2010

Die ESO hat jetzt eine neue Aufnahme der Balkenspiralgalaxie NGC 1365 veröffentlicht. Sie entstand mit Hilfe der am Very Large Telescope montierten Infrarot-Kamera HAWK-I und zeigt eindrucksvolle Details der 60 Millionen Lichtjahre entfernten Galaxie, die im sichtbaren Bereich des Lichtes nicht zu erkennen sind. NGC 1365 ist Teil des Fornax-Galaxienhaufens.

NGC 1365

Infrarot-Blick mit HAWK-I auf die Balkenspiralgalaxie NGC 1365. Bild: ESO/P. Grosbøl  [Großansicht]

NGC 1365

Die Balkenspiralgalaxie NGC 1365 im sichtbaren Bereich des Lichtes.  Bild: ESO/P. Grosbøl  [Großansicht]

NGC 1365 gehört mit zu den bekanntesten und am besten untersuchten Balkenspiralgalaxien überhaupt und gilt vielen als Prototyp einer Balkenspiralgalaxie. Deutlich erkennbar sind der ausgeprägte Balken und zwei eindrucksvolle äußere Spiralarme. Zudem ist in der Nähe des Zentrums noch eine weitere Spiralstruktur auszumachen. Auch Staubschwaden sind zu erkennen.

Für die Astronomen stellt NGC 1365 ein ideales Studienobjekt dar, um die Entstehung und Entwicklung von Spiralgalaxien zu studieren. Die neuen Infrarotaufnahmen der Kamera HAWK-I, die am Very Large Telescope der ESO auf dem Gipfel des chilenischen Paranal montiert ist, erlaubt den Forschern nun einen ganz neuen Blick auf die Galaxie. Im Infraroten lässt sich nämlich durch Teile des Staubs hindurchblicken und so das Leuchten unzähliger Sterne im Balken und in den Spiralarmen erkennen.

Besonders interessierte die Astronomen bei diesen Beobachtungen die komplexe Bewegung von Material in der Galaxie und wie sie die Gasvorräte beeinflusst, aus denen dann neue Sterne entstehen. Der gewaltige Balken sorgt nämlich für Störungen im Gravitationsfeld der Galaxie, durch die in bestimmten Bereichen Gas komprimiert und dadurch Sternentstehung angeregt wird.

In den Spiralarmen sind unzählige junge Sternhaufen zu erkennen, jeder enthält Hunderte oder gar Tausende junger und heller Sterne, die alle innerhalb der letzten zehn Millionen Jahre entstanden sind. Die Galaxie ist zu weit entfernt, um in ihr einzelne Sterne ausmachen zu können - bei den kleinen, auf dem Bild erkennbaren Klumpen handelt es sich daher meist um ganze Sternhaufen.

Im dem eindrucksvollen Balken der Galaxie finden sich vor allem ältere Sterne. In der Spiralstruktur in der Nähe des Zentrums von NGC 1365 hingegen liegen unzählige Sternentstehungsgebiete. Der Balken leitet auch Staub und Gas in die Nähe des Zentrums. Hier verbirgt sich nach Ansicht der Astronomen ein supermassereiches Schwarzes Loch - gut versteckt hinter den unzähligen jungen und hellen Sternen.

NGC 1365 hat, einschließlich der beiden äußeren Spiralarme, einen Durchmesser von über 200.000 Lichtjahren. Verschiedene Bereiche der Galaxie benötigen unterschiedlich lange, um einmal das Zentrum zu umkreisen. Ein Stern im äußeren Bereich des Balkens beispielsweise braucht dafür rund 350 Millionen Jahre.

Balkenspiralgalaxien sind für Astronomen noch aus einem ganz besonderen Grunde interessant: In den vergangenen Jahren fand man Hinweise darauf, dass auch die Milchstraße eine Balkenspiralgalaxie ist (astronews.com berichtete). Ein Blick auf NGC 1365 ist damit auch ein Blick auf einen Verwandten unserer Heimatgalaxie. Die Wissenschaftler schätzen, dass etwa zwei Drittel aller Spiralgalaxien einen Balken haben.

Forum
Balkenspiralgalaxie NGC 1365 in neuem Licht. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
VLT: Neuer Blick auf eine klassische Spiralgalaxie - 19. Mai 2010
VLT: Neues Infrarot-Auge für Yepun - 23. August 2007
Spitzer: Milchstraße hat einen Balken - 17. August 2005
Links im WWW
ESO
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2010/09