Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel [ Druckansicht ]

 
HUBBLE
Eindrucksvolle Strukturen im Carinanebel
von Stefan Deiters
astronews.com
20. September 2010

Das Hubble Heritage-Projekt hat in der vergangenen Woche eine eindrucksvolle neue Detailansicht des Carinanebels veröffentlicht. Auf dem Bild sind bizarre Strukturen aus kaltem Wasserstoffgas und Staub zu sehen, die durch intensive Strahlung junger Sterne langsam aufgelöst werden. Im Inneren der dichten Gebilde könnten gerade neue Sterne entstehen.

Carinanebel

Hubbles Blick auf Säulen aus kaltem Gas und Staub im Carinanebel. Bild: NASA, ESA, und das Hubble Heritage Project (STScI/AURA) [vergrößerte Gesamtansicht]

Das Team des Hubble Heritage-Projektes hat Ende vergangener Woche eine neue eindrucksvolle Detailansicht des Carinanebels veröffentlicht. Zu erkennen sind darauf rund ein Lichtjahr hohe "Säulen" aus kaltem Wasserstoffgas und Staub. Der Carinanebel ist ein gewaltiges Sternentstehungsgebiet und die hier geborenen jungen Sonnen haben ein entscheidenden Einfluss auf sein Aussehen: Die intensive Strahlung massereicher, junger Sterne ist nämlich für das bizarre Erscheinungsbild der Region verantwortlich. Durch sie lösen sich die dichten Molekülwolken langsam auf und es entstehen die eigentümlichen Strukturen. Im Inneren der dichten Gebilde könnten gerade weitere neue Sterne entstehen.

Das Bild der Staubsäulen im Carinanebel wurde aus Daten von zwei Beobachtungen zusammengesetzt: Im Jahr 2005 hatte Hubbles Advanced Camera for Surveys die Region in dem Licht untersucht, das von Wasserstoffatomen ausgesandt wird. In diesem Jahr beobachtete Hubble den Bereich im Licht von Sauerstoffatomen.

Werbung

Der Carinanebel liegt in ungefähr 7.500 Lichtjahren Entfernung im Sternbild "Kiel des Schiffs" oder lateinisch Carina. Er hat eine Ausdehnung von rund 100 Lichtjahren und ist damit vier Mal größer als der berühmte Orionnebel und auch deutlich heller. In dem Nebel entstehen mit hoher Rate neue Sterne. Das leuchtende Gas um die Ansammlungen der jungen Sonnen wird eindrucksvoll von dunklen kalten Staubschwaden durchzogen. Im Carinanebel befindet sich mit Eta Carinae auch der vielleicht imposanteste Stern überhaupt. Er hat mehr als die 100-fache Masse unserer Sonne und ist rund vier Millionen Mal heller als sie. Eta Carinae ist einer der massereichsten Sterne unserer Milchstraße.

Forum
Eindrucksvolle Strukturen im Carinanebel. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
La Silla: Eindrucksvoller Blick auf den Carina-Nebel - 13. Februar 2009
Bild des Tages - 9. Februar 2009: Geburtsort neuer Sterne
Eta Carinae: Was geschah im Jahr 1843? - 17. September 2008
Eta Carinae: Wenn stellare Winde kollidieren - 25. Februar 2008
Chandra: Neuer Blick auf Eta Carinae - 21. Juni 2007
Hubble: Blick in den Carina-Nebel zum Geburtstag - 26. April 2007
Riesensterne: Hat Eta Carinae einen Begleiter? - 28. Oktober 2005
Spitzer: Die Nachkommen von Eta Carinae - 6. Juni 2005
Sterne: Das Geheimnis von Eta Carinae - 22.Juli 2004
Eta Carinae: Ein Sternenmonster am Südhimmel - 28. November 2003
Hubble Heritage Projekt: Blick zum Schlüsselloch-Nebel - 4. Februar 2000
Sterne: Die Geheimnisse von Eta Carinae - 3. Dezember 1999
Links im WWW
Pressemitteilung bei HubbleSite
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2010/09