Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel [ Druckansicht ]

 
VISTA
Neuer Blick auf den Tarantelnebel
von Stefan Deiters
astronews.com
11. August 2010

Im Rahmen einer Durchmusterung der Magellanschen Wolken mit dem ESO-Teleskop VISTA haben Astronomen nun eine eindrucksvolle Aufnahme des Tarantelnebels in der Großen Magellanschen Wolke gemacht. Das Bild zeigt bemerkenswerte Details des Nebels und der umliegenden Bereiche. Es handelt sich um eine der bedeutendsten Sternentstehungsregionen im lokalen Universum.

Tarantelnebel

VISTAS Blick auf den Tarantelnebel und seine Umgebung. Bild: ESO / M.-R. Cioni / VISTA Magellanic Cloud survey / Cambridge Astronomical Survey Unit  [Großansicht]

"Dieses Bild zeigt eine der wichtigsten Sternentstehungsregionen im lokalen Universum, die Region 30 Doradus, die auch als Tarantelnebel bekannt ist. In seinem Zentrum befindet sich ein großer Haufen aus Sternen mit Namen R136, in dem sich einige der massereichsten Sterne befinden, die wir kennen", erläutert Maria-Rosa Cioni von der britischen University of Hertfordshire, die Leiterin der neuen Himmelsdurchmusterung der Magellanschen Wolken mit VISTA.

VISTA ist ein neues Survey-Teleskop der ESO, das große Regionen des Himmels im nahen Infraroten aufnehmen kann. Strahlung in diesem Wellenlängenbereich können wir mit bloßem Auge nicht sehen, sie liefert den Astronomen aber wichtige Informationen über Objekte, die hinter Staubschwaden verborgen sind, da sie den Staub größtenteils durchdringen kann. Deswegen werden besonders junge Sterne, die oft noch von einer Staubwolke umgeben sind, im Infraroten untersucht.

Das jetzt veröffentlichte Bild stammt aus dem VISTA Magellanic Cloud Survey (VMC). Bei diesem Projekt sollen insgesamt 184 Quadratgrad des Himmels erfasst werden, ein Bereich also, in dem der Vollmond fast Tausend Mal Platz hätte. Die Durchmusterung wird, wie der Name schon verrät, die beiden Satellitengalaxien der Milchstraße, die Große und die Kleine Magellansche Wolke, umfassen. Man erhofft sich davon neue Hinweise auf die Sternentstehungsgeschichte der Region sowie die dreidimensionale Geometrie des magellanschen Systems.

Werbung

"Die VISTA-Bilder werden uns dabei helfen, unsere Untersuchungen vom inneren Bereich des Tarantelnebels auf die zahlreichen kleineren Sternentstehungsgebiete in der Umgebung auszudehnen, wo sich auch viele junge und massereiche Sterne befinden. Es wird uns möglich sein, Kokons zu untersuchen, in denen sich gerade massereiche Sterne bilden und auch deren Wechselwirkungen mit den älteren Sternen der Region zu studieren", ergänzt Chris Evans vom VMC-Team. 

Auf der neuen Aufnahme sind zahlreiche verschiedene Objekte zu sehen: Die helle Region etwas oberhalb der Mitte ist der Tarantelnebel selbst mit dem Sternhaufen RMC 136 im Zentrum. Links davon befindet sich der Sternhaufen NGC 2100 (heute auch als unser Bild des Tages zu sehen), rechts der kleine Überrest der Supernova 1987A. Unterhalb des Zentrums liegen eine Reihe weiterer Sternentstehungsgebiete, darunter NGC 2080 und der Sternhaufen NGC 2083.

Forum
VISTAs Blick auf den Tarantelnebel. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Bild des Tages - 11. August 2010: NGC 2100
VLT: Supernova 1987A in drei Dimensionen - 4. August 2010
La Silla: Einblick in Tarantulas Reich - 10. Juni 2002
Links im WWW
ESO
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2010/08