Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
EXOMARS
Instrumente für Marsmission 2016 ausgewählt
Redaktion / Pressemitteilung der ESA 
astronews.com
3. August 2010

Die ESA und die NASA haben jetzt die wissenschaftlichen Instrumente für ihre erste gemeinsame Mission zum Mars ausgewählt: 2016 soll der ExoMars Trace Gas Orbiter die chemische Zusammensetzung der Atmosphäre des Mars untersuchen und dabei auch klären helfen, was es mit dem mysteriösen Vorhandensein von Methan auf sich hat, das dort 2003 entdeckt wurde. Es könnte ein Hinweis auf Leben auf dem Roten Planeten sein.

ExoMars

So könnte der ExoMars Trace Gas Orbiter einmal aussehen. Bild: ESA

Im vergangenen Jahr haben NASA und ESA ein gemeinsames Programm zur Erforschung des Mars beschlossen (astronews.com berichtete), das eine bislang einmalige Kooperation im Hinblick auf künftige Missionen zum roten Planeten darstellt. Der ExoMars Trace Gas Orbiter (ExoMars-Spurengasorbiter) ist die erste einer ganzen Reihe geplanter Gemeinschaftsmissionen, an deren Ende schließlich die Rückführung von Mars-Bodenproben stehen soll.

Wissenschaftler auf der ganzen Welt waren aufgerufen, Vorschläge für die Instrumente der Raumsonde einzureichen. "Im Hinblick auf eine wirklich umfassende Erforschung des Mars wollen wir alle Talente zusammenführen, deren wir hier auf der Erde habhaft werden können", meint David Southwood, der Direktor der ESA für Wissenschaft und robotische Exploration. "Die NASA und die ESA bündeln nun ihre Kräfte für die Gemeinschaftsmission des ExoMars Trace Gas Orbiter, zu deren Zielen die Charakterisierung der Atmosphäre des Planeten und vor allem die Suche nach Spurengasen wie Methan gehören."

Werbung

"Die ersten Hinweise auf das Vorhandensein von Methan bekamen wir 2003 dank Mars Express; die NASA hat dies inzwischen eindeutig bestätigt. Die Kartierung von Methan ermöglicht uns die weitere Untersuchung der Fragen aller Fragen: Ist der Mars ein lebender Planet, und wenn nicht, kann oder wird er irgendwann einer werden?", so Southwood.

Internationale Forschergruppen hatten im Januar insgesamt 19 Vorschläge für wissenschaftliche Instrumente eingereicht, die auf der Sonde zum Mars fliegen könnten. Aus diesen haben ESA und NASA nun fünf ausgewählt. Bei ihnen wurde der absehbare wissenschaftliche Ertrag am höchsten und das Risiko am geringsten eingestuft. Entwickelt werden sollen sie von internationalen Teams aus Wissenschaftlern und Ingenieuren diesseits und jenseits des Atlantiks.

"Bisher haben die NASA und die ESA unabhängig voneinander erstaunliche Entdeckungen gemacht", sagt Ed Weiler, stellvertretender Administrator der NASA-Direktion für wissenschaftliche Missionen in Washington. "Durch unsere Zusammenarbeit werden wir unnötige Doppelarbeit reduzieren, unsere Kapazitäten erweitern und Ergebnisse erzielen, zu denen alleine keine Seite in der Lage wäre."

Ausgewählt wurden zwei Spektrometer, ein Radiometer für die tägliche Messung von Staub, Wasserdampf und chemischen Stoffen in der Atmosphäre zur Unterstützung der Auswertung der Spektrometerdaten, eine Stereokamera sowie eine multispektrale Weitwinkelkamera. Auch deren Daten dienen zur Unterstützung der anderen Instrumente.

Zusätzlich zum ExoMars Trace Gas Orbiter wird auf der Mission 2016 Europas Eintritts-, Abstiegs- und Landedemonstrator mitgeführt. Die Mission wird mit einer NASA-Trägerrakete gestartet. Für die für 2018 geplante nächste ExoMars-Mission sind ein europäischer Rover mit einer Bohrvorrichtung, ein amerikanischer Rover mit der Möglichkeit zur Lagerung ausgewählter Proben zwecks einer eventuellen künftigen Rückführung zur Erde und ein Landesystem der NASA vorgesehen. Die Mission soll mit einer Trägerrakete der NASA gestartet werden. Eine gemeinsame Mission zur Rückführung von Mars-Bodenproben könnte dann nach 2020 folgen.

Forum
Instrumente für ExoMars Trace Gas Orbiter ausgewählt. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
ExoMars: Dem Methan auf der Spur - 19. Januar 2010
ExoMars: Simulierte Mars-Atmosphäre in Göttingen - 27. Oktober 2009
NASA & ESA: Gemeinsame Erforschung des Mars geplant - 8. Juli 2009
Europäische Raumfahrt: Zehn Milliarden für die Raumfahrt - 27. November 2008
Mars: Nächstes Ziel: Probenrückholmission - 2. Juli 2008
ExoMars: Suche nach der Signatur des Lebens - 8. Mai 2008
Mars: Europäischer Rover soll Mars erkunden - 12. April 2005
ExoMars: ESA sucht Ideen für Exobiologie-Mission zum Mars - 25. März 2003
ESA-Programm Aurora: Bis 2030 bemannt zum Mars - 14. Oktober 2002
Mission Mars, die astronews.com-Berichterstattung über die Erforschung des roten Planeten
Links im WWW
ESA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2010/08