Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
ISS
Pflanzenwachstum im All
Redaktion / idw / Pressemitteilung der Universität Hannover 
astronews.com
6. Juli 2010

Wie wachsen Pflanzen im All? Auf der Erde wachsen Pflanzenwurzeln in der Regel direkt nach unten, doch in der Schwerelosigkeit gibt es Oben und Unten nicht. Wissenschaftler aus Hannover und Freiburg haben nun auf der Internationalen Raumstation ISS entsprechende Experimente durchgeführt. Die Ergebnisse sollen später auch auf das Wachstumsverhalten von Nutzpflanzen übertragen werden.

ISS

Die Pflanzenexperimente wurde auf der Internationalen Raumstation ISS durchgeführt. Foto: NASAR

Pflanzen wurzeln nach unten - jedenfalls auf der Erde. Doch was, wenn es ohne Schwerkraft kein "Oben“ oder "Unten“ für die Wurzeln gibt? Prof. Günther Scherer vom Institut für Zierpflanzen und Gehölzwissenschaften der Leibniz Universität Hannover geht in seinem Forschungsprojekt gemeinsam mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus Hannover und Freiburg dieser Frage nach. Das Projekt wurde mit rund 350.000 Euro durch die Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt DLR e.V. und das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gefördert. Projektpartner ist auf der wissenschaftlichen Seite Prof. Klaus Palme, Universität Freiburg.

Ein Shuttle der US-Raumfahrtbehörde NASA startete im März mit zwei genetisch verschiedenen Pflanzensamen zum BIOLAB des europäischen Weltraumlabors Columbus, das Teil der Internationalen Raumstation ISS ist. Dort wurden die Samen von Arabidopsis-Wildpflanzen aus der Familie der Kreuzblütler und einer Mutante in metallene Experimentcontainer gepflanzt, und zwar vier in Schwerelosigkeit und vier in Schwerkraft, erzeugt durch eine Zentrifuge. Alle Container hatten Öffnungen für Lichteinfall.

Normalerweise wachsen Pflanzenwurzeln senkrecht nach unten. Sie weichen Hindernissen aus, indem sie zur Seite wachsen. Wird eine Wildpflanze auf eine glatte 45°-Fläche gesetzt, in die sie nicht hineinwachsen kann, weicht die Wurzelspitze immer wieder zurück und entwickelt Wellenlinien. Mutanten lassen die Ausweichbewegung teilweise weg und wachsen in einem vollen Kreis. In der Schwerelosigkeit ist das kreisförmige Wachstum häufiger, an der Mutante besonders häufig zu beobachten.

Werbung

Dies zeigt, so die Wissenschaftler, dass Wurzeln eine natürliche Tendenz zum asymmetrischen Wachstum haben. Die Entwicklung der Wurzeln wurde für eine anschließende Auswertung täglich fotografisch festgehalten. Nach der Rückkehr der Pflanzen aus dem All untersuchen nun Forscherinnen und Forscher aus Hannover und Freiburg, wie die PIN Proteine, die den Transport des Pflanzenhormons Auxin steuern, auf Schwerelosigkeit reagiert haben. Um Vergleichswerte zu erhalten, muss das Experiment auch auf der Erde durchgeführt werden.

Scherer rechnet damit, dass in rund einem Jahr die Endergebnisse der Auswertung feststehen. Die Versuchsergebnisse sollen später auf das Wachstumsverhalten von Nutzpflanzen übertragen werden.

Forum
Pflanzenwachstum im All. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
ISS: Weltraumlabor Columbus ein Jahr in Betrieb - 11. Februar 2009
ISS - die Berichterstattung über die ISS bei astronews.com
Links im WWW
Leibniz Universität Hannover
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2010/07