Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
ISS
Die Möglichkeiten der Menschen im All
Redaktion / idw / Pressemitteilung der Universität Zürich 
astronews.com
21. Juni 2010

Wird der Mensch die Erde jemals für längere Zeit verlassen können? Eine Antwort auf diese Frage ergibt sich nicht nur aus den technischen Möglichkeiten, sondern auch aus den biologischen Voraussetzungen. Und genau diese will nun ein internationales Team unter schweizerischer Leitung erforschen. Die ersten Experimente sollen im September auf die Internationale Raumstation ISS gebracht werden.

ISS

Auf der ISS sollen bald Experimente zu den Möglichkeiten der Menschen im All beginnen. Foto: NASAR

Das internationale Forschungsvorhaben unter der Leitung von Prof. Oliver Ullrich von der Universität Zürich wurde kürzlich im Rahmen eines Auswahlverfahrens durch die European Science Foundation (ESF) und die Europäische Raumfahrtagentur (ESA) für die Internationale Raumstation (ISS) ausgewählt. "Ein ISS-Projekt ist wie der Ritterschlag in der Weltraumforschung", freut sich Ullrich. An dem Konsortium, das er koordiniert, sind neben der Universität und der Eidgenössische Technische Hochschule Zürich auch die University of California, die russische Akademie der Wissenschaften und die Universität Bonn beteiligt. Auch eine NASA-Astronautin gehört mit dazu.

Das weltweit einzigartige Projekt untersucht, ob und wie sich menschliche Zellen an veränderte Schwerkraftbedingungen anpassen können. Erforscht wird auch, ob und wie diese Anpassung verbessert und vielleicht überhaupt erst ermöglicht werden kann. "Ohne Anpassungsvorgänge auf Ebene unserer Zellen wird es kaum denkbar sein, dass sich der Mensch jemals für längere Zeit jenseits seines Heimatplaneten bewegen kann", ist Ullrich überzeugt.

Werbung

Bisher sind viele Funktionsstörungen in Schwerelosigkeit bekannt, die ihre Ursache womöglich auf Ebene der Zellen haben. Dazu gehören Störungen des Immunsystems und des Knochenstoffwechsels. Durch die Grundlagenforschung im All erhoffen sich die Wissenschaftler auch bessere Erkenntnisse und neue Therapien für knochenabbauende Prozesse auf der Erde, etwa bei Osteoporose oder nach längerer Immobilisation.

Durchgeführt wird das aus drei Teilprojekten bestehende Vorhaben im europäischen Forschungslabor Columbus, einem Modul der Internationalen Raumstation. Die erste Hardware für das Projekt wird mit der Discovery im September zur ISS gebracht. Vorbereitet und begleitet wird das Vorhaben von einer Vielzahl bodengestützter Forschungen und erdnahen Flugexperimenten wie beispielsweise Parabelflügen.

Forum
Die Möglichkeiten der Menschen im All. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Astronauten: Raumfahrer leiden unter Weltraum-Kopfschmerz  - 2. Juni 2009
ISS: Merklicher Knochenschwund bei Astronauten - 27. Januar 2009
Leben im All: Im Bett für künftige Astronautinnen - 12. Dezember 2005
ESA: Bettruhe soll Schwerelosigkeit simulieren - 4. September 2001
Leben im All: Im Bett für die Forschung - 25. Juli 2001
ISS - die Berichterstattung über die ISS bei astronews.com
Links im WWW
Universität Zürich
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2010/06