Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel [ Druckansicht ]

 
ESO
VISTA blickt auf die Sculptor-Galaxie
von Stefan Deiters
astronews.com
16. Juni 2010

Die europäische Südsternwarte ESO hat jetzt ein neues Bild der Sculptor-Galaxie (NGC 253) veröffentlicht. Es entstand im Rahmen der ersten größeren Beobachtungskampagne des neuen VISTA-Teleskops auf dem Gipfel des Paranal in Chile. Von den Beobachtungen erhoffen sich die Astronomen neue Hinweise auf Entstehung und Entwicklung der Galaxie.

NGC 253

Das neue VISTA-Bild der Sculptor-Galaxie. Bild:  ESO / J. Emerson/ VISTA / Cambridge Astronomical Survey Unit [Großansicht]

Die Sculptor-Galaxie (NGC 253) liegt, wie der Name schon verrät, im Sternbild Bildhauer (Sculptor) und gehört mit zu den hellsten Galaxien am Nachthimmel. Sie ist bereits mit einem guten Fernglas zu erkennen und wurde 1783 von Caroline Herschel entdeckt. NGC 253 ist rund 13 Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt und gehört zu einer kleinen, Sculptor-Gruppe genannten Ansammlung von Galaxien.

Die Helligkeit von NGC 253 erklärt sich auch durch den Umstand, dass in der Galaxie gerade mit einer sehr hohen Rate Sterne entstehen. Sie wird daher von den Astronomen als "Starburst"-Galaxie klassifiziert. Durch dichte Staubschwaden sind weite Teile der Galaxie allerdings vor einem direkten Blick im sichtbaren Bereich des Lichts verborgen.

Das Visible and Infrared Survey Telescope for Astronomy  (VISTA) ist das neuste Teleskop des Paranal Observatory der europäischen Südsternwarte und gleichzeitig auch das größte Teleskop für Himmelsdurchmusterungen. Vor Beginn der jetzt laufenden umfangreicheren Beobachtungsprogramme haben die Astronomen mit VISTA zwei kleinere Himmelsregionen detaillierter unter die Lupe genommen. Eine dieser kleineren Durchmusterungen hatte die Galaxie NGC 253 und ihre Umgebung als Ziel.

Werbung

VISTA arbeitet im Infraroten und kann daher durch einen großen Teil des Staubs blicken, der ansonsten die Beobachtungen behindert. Auf diese Weise wurden zahlreiche sonst nur schwer erkennbare kühlere Sterne sichtbar. Auch das Zentrum der Galaxie mit dem eindrucksvollen balkenförmigen Bereich aus Sternen ist auf dem VISTA-Bild deutlich zu erkennen. Diese Struktur ist im Optischen nicht zu sehen. Zudem sind die Spiralarme in voller Schönheit auszumachen.

Von den VISTA-Beobachtungen erhoffen sich die Astronomen neue Informationen über Struktur und Entwicklung der Sculptor-Galaxie. Dazu untersuchen sie beispielsweise die zahlreichen kühlen roten Riesensterne in ihrem Halo sowie die Zusammensetzung der Zwerggalaxien, die um NGC 253 kreisen. Auch nach bislang unentdeckt gebliebenen Objekten, wie Kugelsternhaufen oder ultrakompakten Zwerggalaxien, halten die Wissenschaftler Ausschau.

Forum
VISTA blickt auf die Sculptor-Galaxie. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
HESS: Galaxienzentrum im Gammalicht - 28. September 2009
VLT: Neue Details aus NGC 253 - 20. Januar 2009
Bild des Tages - 18. September 2008: NGC 253
Links im WWW
ESO
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2010/06