Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Amateurastronomie : Artikel [ Druckansicht ]

 
SCHÜLERWETTBEWERB
Schleifenbewegung der Planeten im Visier
von Stefan Deiters
astronews.com
8. April 2010

Die Landesfachkommission Astronomie in Thüringen hat wieder einen bundesweiten Astronomiewettbewerb für Schüler der Sekundarstufen 1 und 2 ausgeschrieben. Der mit Preisen von mehr als 1.000 Euro dotierte Wettbewerb findet bereits zum dritten Mal statt, zum zweiten Mal können Schüler aus ganz Deutschland teilnehmen. Thema in diesem Jahr sind Planetenschleifen, wie man sie in diesem Sommer etwa bei Jupiter beobachten kann.

Jupiter

Der Gasriese Jupiter auf einem Bild der Sonde Voyager 1. Von der Erde aus beobachtet zeigt der Planet zuweilen eigentümliche Schleifenbewegungen am Himmel - Thema des diesjährigen Schülerwettbewerbs Astronomie. Bild: NASA / JPL

Thüringen gehört, neben Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt, noch zu den Bundesländern, in denen Astronomie ein fester Bestandteil des Lehrplans ist. In der neunten und zehnten Klasse widmen sich Schüler und Lehrer eine Stunde in der Woche dieser Thematik. Auch am Gymnasium kann man in der 11. und 12. Jahrgangsstufe Astronomie als Kursfach wählen. "Thüringen hat sozusagen die 'Vorreiterrolle' für astronomische Bildung in Deutschland übernommen", so Wolfgang Fiedler, Landesfachberater für Astronomie in Thüringen.

2008 lobten Fiedler und seine Kollegen der Landesfachkommission Astronomie daher erstmals einen "Thüringer Astronomie-Wettbewerb" aus. Im letzten Jahr, dem internationalen Jahr der Astronomie, wurde daraus ein bundesweiter Wettbewerb, der in diesem Jahr seine Fortsetzung findet. Durch Unterstützung von Sponsoren stehen dabei Preise im Gesamtumfang von mehr als 1.000 Euro zur Verfügung.

Thema im Jahr 2010 sind die sogenannten "Planetenschleifen", deren Ursache Astronomen viele Jahrhunderte beschäftigt hat: Im Normalfall bewegen sich die Planeten von West nach Ost durch die Sternbilder. Um ihre Oppositionsstellung herum aber, wandern sie plötzlich in umgekehrte Richtung und vollführen so am Himmel eine Art Schleifenbewegung.

Besonders dem geozentrischen Weltbild, bei dem die Erde im Mittelpunkt des Sonnensystems stand, bereitete dieses Phänomen Probleme. Die Teilnehmer des Wettbewerbs sollen nun erarbeiten, wie man die Planetenschleifen in diesem Weltbild zu erklären versuchte und dies mit der Situation in unserem modernen Weltmodell vergleichen. Doch theoretische Ausarbeitungen allein werden nicht reichen: Die Schülerinnen und Schüler sollen das Erarbeitete auch mit eigenen Beobachtungen untermauern. Empfohlen wird dazu die Beobachtung des Gasriesens Jupiter, der Ende Juli mit seiner Oppositionsschleife beginnt.

Die Wettbewerbsbeiträge sollen neben der Ausarbeitung auch ein Protokoll der Beobachtungen sowie Skizzen, Zeichnungen oder auch selbst angefertigte Astrofotografien enthalten. Weitere Details sind der Ausschreibung zu entnehmen. Der Einsendeschluss ist der 31. Oktober 2010. Die Sieger des Wettbewerbs werden im Dezember 2010, im Rahmen der Südthüringer Astronomischen Tage in Suhl ausgezeichnet.

Forum
Bundesweiter Schülerwettbewerb Astronomie ausgeschrieben. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Ausschreibung für den Schülerwettbewerb Astronomie 2010 (pdf-Datei)
Astronomie: IAU fordert Astronomie als Schulfach - 13. November 2009
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2010/04