Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Sonnensystem : Artikel [ Druckansicht ]

 
MARS RECONNAISSANCE ORBITER
Mehr verborgenes Eis im Marsuntergrund
von Stefan Deiters
astronews.com
3. März 2010

Gründliche Radarbeobachtungen der NASA-Sonde Mars Reconnaissance Orbiter haben ergeben, dass in nördlichen mittleren Breitengraden des roten Planeten Untergrundeis relativ verbreitet ist. So entdeckten die Wissenschaftler in der Region Deuteronilus Mensae durch Staub und Geröll geschützte Eisablagerungen, die sich über mehrere Hundert Kilometer erstrecken.

Deuteronilus Mensae

Die Region Deuteronilus Mensae auf der Nordhalbkugel des Mars. In den blau markierten Bereichen konnten die Wissenschaftler bis zu einem Kilometer dickes Eis im Untergrund nachweisen. Die gelben Linien stellen die Bahn der Sonde während der zahlreichen Überflüge dar. Bild: NASA/JPL-Caltech / ASI / University of Rome / Southwest Research Institute    [Großansicht]

Vor zwei Jahren hatte die NASA-Sonde Mars Reconnaissance Orbiter erstmals umfangreiche gletscherartige Eisablagerungen und von Eis gefüllte Täler nachweisen können, die durch Staub und Geröll vor unseren direkten Blicken verborgen sind (astronews.com berichtete). Auf der 41. Lunar and Planetary Science Conference in Texas haben Jeffrey Plaut vom NASA Jet Propulsion Laboratory nun eine neue, auf Radardaten basierende Karte vorgestellt, die weitere Eisablagerungen zeigt.

Die entdeckten Eisablagerungen unter der Oberfläche erstrecken sich über mehrere Hundert Kilometer und befinden sich in der Region Deuteronilus Mensae, die etwa in der Mitte zwischen Äquator und Nordpol des roten Planeten liegt. Das Radarinstrument des Mars Reconnaissance Orbiters hat diese Region, die in etwa so groß ist wie Kalifornien, mehr als 250-mal abgetastet.

"Wir haben die gesamte Region sehr intensiv untersucht", erläutert Plaut. "Es handelt sich nicht um irgendwelche einzelnen Fundstellen. In diesem Gebiet konnte das Instrument dickes Untergrundeis an vielen Stellen nachweisen." Man findet das Eis in der Regel am Fuß von Tafelbergen oder Steilhängen und in Tälern oder Kratern. "Wir vermuten, dass das gesamte Gelände einst von einer Eisschicht überzogen war, als hier ein anderes Klima herrschte. Als es wieder trockener wurde, konnte sich das Eis nur an den Stellen halten, wo es durch eine Schicht von Geröll vor der Atmosphäre geschützt war."

Die Wissenschaftler planen, die Kartierung fortzusetzen. Das Eis im Untergrund macht einen wesentlichen Anteil der Eisvorkommen auf dem Mars aus, die sich nicht direkt in den Polarregionen befinden. In dem Eis könnten sich Hinweise auf die Umweltbedingungen zu der Zeit erhalten haben, als es sich hier abgelagert hat. Dies macht die Regionen zu einem lohnenden Ziel für künftige Missionen, die in der Lage sind, Bohrungen im Untergrund des Mars vorzunehmen.

Forum
Mehr verborgenes Untergrundeis auf dem Mars. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Mars Reconnaissance Orbiter: Verborgene Gletscher auf dem Mars entdeckt - 21. November 2008
Mars Missionen: Mars Express findet Wasser, Opportunity landet in Krater - 26. Januar 2004
2001 Mars Odyssey: Große Mengen Wassereis entdeckt - 29. Mai 2002
Mission Mars, die astronews.com-Berichterstattung über die Erforschung des roten Planeten
Links im WWW
Mars Reconnaissance Orbiter, Seite der NASA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2010/03