Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
EXOMARS
Dem Methan auf der Spur
von Stefan Deiters
astronews.com
19. Januar 2010

NASA und ESA haben Wissenschaftler aufgerufen, Vorschläge für Instrumente einzureichen, die an Bord des ExoMars Trace Gas Orbiter 2016 zum Mars fliegen sollen. Das Ziel der Sonde wird es sein, die Spurengase in der Marsatmosphäre mit großer Genauigkeit zu bestimmen - insbesondere das Vorkommen von Methan, das auch ein Hinweis auf bakterielles Leben sein könnte.

ExoMars

So könnte der ExoMars Trace Gas Orbiter einmal aussehen. Bild: ESA

Ob es einmal auf dem Mars Leben gab oder sogar heute noch gibt, konnte bislang mit letzter Sicherheit nicht geklärt werden. Die Fragestellung fasziniert Wissenschaftler aber schon seit vielen Jahrzehnten. Die beiden Missionen des ExoMars-Programms sollen daher gezielt nach Antworten auf dem roten Planeten suchen.

ExoMars ist der Name einer ursprünglich von der europäischen Weltraumagentur ESA geplanten Rovermission zum Mars. Inzwischen wollen aber NASA und ESA zusammenarbeiten (astronews.com berichtete) und im Jahr 2016 zunächst einen Orbiter zum Mars schicken. Dieser wird auch einen Demonstrator an Bord haben, mit dem eine Landung auf dem Mars getestet werden kann. 2018 sollen dann zwei Rover folgen, einer von der NASA sowie der ExoMars-Rover der ESA.

Die erste Sonde, der ExoMars Trace Gas Orbiter, wird von der ESA gebaut und von der NASA gestartet werden. Gestern haben die beiden Raumfahrtagenturen nun ein Announcement of Opportunity veröffentlicht, mit dem Wissenschaftler eingeladen werden, Vorschläge für Instrumente einzureichen, die an Bord der Sonde zum Mars fliegen könnten. Die Vorschläge werden evaluiert und die erfolgreichen Arbeitsgruppen können dann die von ihnen vorgeschlagenen Instrumente bauen.

Bislang gibt es nur eine grobe Vorstellung, mit welchen Instrumenten man das Ziel der Mission erreichen könnte. Für die Details sind nun die Wissenschaftler zuständig. "Wir sind offen für alle Instrumentenvorschläge, solange sie dabei helfen, das wissenschaftliche Ziel der Mission zu erreichen", erläutert Jorge Vago, Projektwissenschaftler für ExoMars bei der ESA.

Die wichtigste Aufgabe des Orbiters wird es sein, die Spurengase in der Marsatmosphäre zu untersuchen. Dabei soll die Sonde schon Konzentrationen von nur ein paar Partikeln eines Stoffes unter einer Milliarde Partikeln erkennen können. Von besonderem Interesse ist dabei Methan, das 2003 in der Marsatmosphäre aufgespürt wurde. Es gilt als möglicher "Biomarker", weil es sowohl von Bakterien als auch von geologischer oder vulkanischer Aktivität erzeugt werden kann. Wie das Methan in der Atmosphäre des Mars entsteht, ist bislang ein Rätsel. "Das Methan ist sozusagen der Fixpunkt, um den sich die gesamte Wissenschaft der Mission dreht", so Vigo.

Methan ist auch deshalb interessant, weil das Gas relativ schnell wieder in der Atmosphäre zerstört wird. Beobachtet man also eine signifikante Methankonzentration, muss das Gas erst vor relativ kurzer Zeit entstanden sein. Auf dem Mars wurde Methan nur über drei Regionen entdeckt. Es verschwand dann aber deutlich schneller wieder, als es die Wissenschaftler erwartet hatten. Methan muss also in der Marsatmosphäre auf eine deutlich effektivere Art zerstört werden als auf der Erde. Das bedeutet aber auch, dass beim Entstehungsprozess erheblich größere Mengen produziert werden müssen. Der Trace Gas Orbiter wird also einige Fragen zu klären haben.

Forum
ExoMars auf den Spuren des Methan in der Marsatmosphäre. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
ExoMars: Simulierte Mars-Atmosphäre in Göttingen - 27. Oktober 2009
NASA & ESA: Gemeinsame Erforschung des Mars geplant - 8. Juli 2009
Europäische Raumfahrt: Zehn Milliarden für die Raumfahrt - 27. November 2008
Mars: Nächstes Ziel: Probenrückholmission - 2. Juli 2008
ExoMars: Suche nach der Signatur des Lebens - 8. Mai 2008
Mars: Europäischer Rover soll Mars erkunden - 12. April 2005
ExoMars: ESA sucht Ideen für Exobiologie-Mission zum Mars - 25. März 2003
ESA-Programm Aurora: Bis 2030 bemannt zum Mars - 14. Oktober 2002
Mission Mars, die astronews.com-Berichterstattung über die Erforschung des roten Planeten
Links im WWW
ESA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2010/01