Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
ESA
Weltraumagentur verlängert zahlreiche Missionen
von Stefan Deiters
astronews.com
14. Oktober 2009

Das wissenschaftliche Programmkomitee der europäischen Weltraumagentur ESA hat Anfang des Monats zahlreiche Weltraummissionen verlängert: XMM-Newton, Integral, Venus Express, Mars Express und Cluster sollen nun bis 31. Dezember 2012 weiterbetrieben werden. Bis dahin will die ESA zunächst auch die Missionen von Hubble und SOHO weiter unterstützten.

Mars Express

Die europäische Sonde Mars Express umrundet seit Ende 2003 den roten Planeten. Jetzt wurde ihre Mission bis Ende 2012 verlängert. Bild: ESA

Auf ihrem 126. Treffen hat das wissenschaftliche Programmkomitee (Scientific Programme Committee) der europäischen Weltraumagentur ESA die Verlängerung von insgesamt sieben Weltraummissionen bis Ende 2012 gebilligt. Erstmals wurde damit eine Entscheidung nach einer neuen Verfahrensweise getroffen, nach der Missionsverlängerungen für all jene Missionen zusammen besprochen werden sollen, deren genehmigte Mission innerhalb der kommenden vier Jahre endet.

Entschieden wurde auf der Sitzung am European Space Research and Technology Centre (ESTEC) im niederländischen Noordwijk über die Missionen des Röntgenteleskops XMM-Newton, des Gammastrahlenteleskops Integral, der Venussonde Venus Express, der Marssonde Mars Express sowie der vier Cluster-Satelliten. Darüber hinaus ging es noch um die Missionen des Weltraumteleskops Hubble und der Sonnensonde SOHO, an denen die ESA beteiligt ist. In allen Fällen wurde die zuvor von Fachausschüssen empfohlene Verlängerung genehmigt. Grundlage für die Entscheidung ist die Bewertung des zusätzlichen wissenschaftlichen Nutzens, der durch eine Verlängerung der jeweiligen Mission zu erwarten ist.

Werbung

Die Verlängerung gilt für die genannten Missionen bis zum 31. Dezember 2012, muss allerdings Ende des kommenden Jahr noch einmal bestätigt werden. Bis Ende 2010 wird das Komitee daher noch einmal überprüfen, ob die Erwartungen an die Missionen erfüllt wurden und ob eventuell eine Verlängerung über 2012 hinaus angezeigt ist.

Auch für die im Mai gestartete Mission Planck zur Messung der kosmischen Hintergrundstrahlung wurde die Missionsdauer um ein Jahr verlängert. Planck hat (wie berichtet) gerade mit seinen Messungen begonnen und sollte ursprünglich bis Ende 2010 arbeiten. Eine einjährige Verlängerung würde zwei weitere Himmelsdurchmusterungen ermöglichen. Die Mission des Infrarotteleskops Herschel, das zusammen mit Planck gestartet wurde, war schon zuvor bis Ende 2012 angesetzt worden.

Forum
ESA verlängert zahlreiche Missionen.  Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Planck: Gute Datenqualität erfreut Astronomen - 21. September 2009
ESA: Mars-, Venus- und Cluster-Mission verlängert - 13. Februar 2009
Venus Express: Europäische Sonde im Orbit um Venus - 11. April 2006
CLUSTER II: Wissenschaftsbetrieb kann beginnen - 28. Dezember 2000
Mars Express, Missionsseite bei astronews.com
Links im WWW
ESA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2009/10