Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Sonnensystem : Artikel [ Druckansicht ]

 
APOPHIS
Kollisionsrisiko mit Erde weiter gesunken
von Stefan Deiters
astronews.com
8. Oktober 2009

Kein anderer Asteroid hat Astronomen und Öffentlichkeit in den vergangenen Jahren so in Atem gehalten wie Apophis. Nach seiner Entdeckung 2004 erschien zunächst eine Kollision mit der Erde im Jahr 2029 nicht unwahrscheinlich zu sein, weitere Beobachtungen ergaben dann lediglich für 2036 ein geringes Restrisiko eines Zusammenstoßes. Neue Daten haben die Wahrscheinlichkeit dafür nun weiter reduziert.

Apophis

Der Asteroid Apophis. Bild: University of Hawaii / Institute for Astronomy

Der Asteroid Apophis hat einen Durchmesser von rund 270 Metern und hat wohl wie selten ein Asteroid zuvor in den vergangenen Jahren immer wieder für Schlagzeilen gesorgt (astronews.com berichtete wiederholt). "Apophis ist eines der Himmelsobjekte, das das Interesse der Öffentlichkeit seit seiner Entdeckung im Jahr 2004 immer wieder auf sich gezogen hat", so Steve Chesley vom NASA Jet Propulsion Laboratory (JPL), der die neuen Berechnungen zur Bahn des Asteroiden heute auf einer Fachkonferenz der American Astronomical Society in Puerto Rico zusammen mit seinem Kollegen Paul Chodas vorstellen wird. "Neue aktualisierte Computermodelle und neue Daten deuten nun darauf hin, dass die Wahrscheinlichkeit einer Kollision am 13. April 2036 von 1:45.000 auf etwa vier zu einer Million gesunken ist."

Die Mehrheit der neuen, in den Berechnungen berücksichtigten Daten stammt von Beobachtungen, die am 2,2-Meter-Teleskop der University of Hawaii auf dem Mauna Kea gemacht wurden. Dave Tholen vom Hawaiianischen Institute for Astronomy hat bislang unveröffentlichte Bilder des Nachthimmels analysiert und konnte so die Positionen des Asteroiden deutlich genauer bestimmen als es bislang möglich war. Auch Daten aus Beobachtungen von weiteren Teleskopen, darunter das Arecibo-Radioteleskop in Puerto Rico, wurden für die neuen Berechnungen verwendet.

Werbung

Mit Hilfe der jetzt vorgestellten Analyse wurde auch eine deutlich präzisere Vorhersage der Bahn des Asteroiden in der zweiten Hälfte dieses Jahrhunderts möglich. Danach gibt es 2068 eine weitere nahe Begegnung von Apophis mit der Erde, bei der es mit einer Chance von drei zu einer Million zu einer Kollision kommen könnte. Es ist allerdings zu erwarten, dass auch diese Wahrscheinlichkeit noch weiter zurückgeht sowie weitere Beobachtungsdaten vorliegen.

Kurz nach seiner Entdeckung lag die Wahrscheinlichkeit einer Kollision von Apophis mit der Erde im Jahr 2029 noch bei 2,7 Prozent. Zusätzliche Beobachtungen ergaben dann aber, dass Apophis am Freitag, dem 13. April 2029, die Erde lediglich in einer rekordverdächtigen, aber ungefährlichen Entfernung von nur 29.450 Kilometern passieren wird.

"Diese neuen Berechnungen machen deutlich, dass Apophis ein faszinierendes Objekt für wissenschaftliche Forschung darstellt und nicht etwas, vor dem man Angst haben sollte", so Don Yeomans, Manager des Near-Earth-Object-Programms am JPL. Das Modell, das zur Vorhersage der Bahn von Apophis verwendet wurde, berücksichtigt den Einfluss der Schwerkraft der Sonne, des Mondes, der Planeten und der drei größten Asteroiden.

Forum
Neues von Apophis. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Erdnahe Asteroiden: Ein Schüler, Apophis, BILD und die NASA - 17. April 2008
Erdnahe Asteroiden: Rendezvous mit Apophis? - 27. Februar 2008
Asteroidenablenkung: Raumschiff könnte Asteroiden abschleppen - 18. November 2005
Asteroiden: Wohin fliegt 2004 MN4? - 20. April 2005
Asteroiden: Möglicher Treffer am 13. April 2029 - 27./28. Dezember 2004
Links im WWW
Asteroid Watch, Webseite am JPL
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2009/10