Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Amateurastronomie : Artikel [ Druckansicht ]

 
MARSBEOBACHTUNG
Der Mars-Hoax geht weiter
von Stefan Deiters
astronews.com
19. Juni 2009

Auch in diesem Jahr könnte man wieder eine ungewöhnliche E-Mail in seinem Posteingang finden, die nicht nur bei Astronomiefreunden auf Interesse stoßen dürfte. Der rote Planet Mars, wird dort behauptet, würde Ende August am Himmel fast so groß wie der Vollmond erscheinen. Das ist natürlich blanker Unsinn und die E-Mail selbst schon einige Jahre alt.

Mars

Der Mars am 27. August 2003 in einer Aufnahme des Weltraumteleskops Hubble. Bild: NASA, J. Bell (Cornell U.) und M. Wolff (SSI)

Mehrere Quellen berichteten in den vergangenen Wochen von der Rückkehr dieses als "Mars-Hoax" bekannten E-Mail-Kettenbriefs, der auf eine ganz besondere astronomische Konstellation in Bezug auf den roten Planeten Mars hinweisen sollen. "Kein lebender Mensch wird je wieder in den Genuss dieses Anblicks kommen" ist da etwa zu lesen oder "der Mars wird am Abendhimmel so groß erscheinen wie der Vollmond". Sogar ein Datum für das Ereignis ist angegeben: der 27. August.

Wer einschlägige astronomische Handbücher zu Rate zieht, wird eines schnell selbst feststellen: Am 27. August 2009 ist der Mars abends gar nicht am Himmel zu sehen und er wird fast 250 Millionen Kilometer von der Erde entfernt sein. Vor sechs Jahren aber, am 27. August 2003, war das anders: Damals war er nur rund 56 Millionen Kilometer von der Erde entfernt - die geringste Entfernung zur Erde seit vielen Tausend Jahren.

Mars erschien damals außergewöhnlich hell und aus dieser Zeit stammt auch die Ursprungs-E-Mail des besagten Mars-Hoax. Offenbar wollte jemand Freunde über diese astronomische Besonderheit informieren. Der Original-E-Mail war ein Bild von Mars und Vollmond Seite an Seite und in gleicher Größe beigefügt und im Text hieß es dazu, dass mit einem Teleskop mit 75-facher Vergrößerung der Mars so groß aussehen würde wie der Vollmond mit bloßem Auge.

Werbung

Nun ist es natürlich ein Unterschied ob ein Objekt durch ein Teleskop so vergrößert werden kann, dass es so erscheint wie der Vollmond mit bloßem Auge oder ob es tatsächlich so groß ist. Doch die E-Mail machte ihre Runden, manches wurde vielleicht auch bei der Weiterleitung weggelassen oder der Text einfach nicht aufmerksam genug gelesen. Und schon war die Sensation perfekt - der Mars am Himmel so groß wie der Vollmond.

Da bei den besagten E-Mails oft nur der 27. August nicht aber ein Jahr angegeben war, wiederholt sich dieser "Hoax" seit 2003 jedes Jahr aufs Neue. Auch 2009, so wird von verschiedenen Stellen berichtet, macht die E-Mail wieder ihre Runde. Der Mars erscheint im August 2009 übrigens nicht sonderlich spektakulär und ist erst in der zweiten Nachthälfte zu sehen. Der dominierende Planet im August wird der Jupiter sein, der am 14. August seine Oppositionsstellung erreicht.

Forum
Der Mars-Hoax geht weiter.  Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2009/06