Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel [ Druckansicht ]

 
HUBBLE
Riesengalaxie mit dunklen Staubschwaden
von Stefan Deiters
astronews.com
8. April 2009

Eine neue Aufnahme des Weltraumteleskops Hubble zeigt die Galaxie NGC 7049 mitsamt der Kugelsternhaufen, die das System umgeben. Gut zu erkennen sind außerdem dunkle Staubschwaden, die durch den hellen Halo der Galaxie besonders gut zur Geltung kommen. Die Galaxie ist rund 100 Millionen Lichtjahre entfernt und liegt im südlichen Sternbild Inder.

NGC 7049

Hubbles Blick auf die Galaxie NGC 7049. Bild: NASA, ESA und W. Harris (McMasters University, Ontario, Kanada) [Großansicht]

Das europäische Hubble-Informationszentrum HEIC hat jetzt ein eindrucksvolles neues Bild veröffentlicht, das das Weltraumteleskop Hubble aufgenommen hat. Es zeigt die rund 100 Millionen Lichtjahre entfernte Galaxie NGC 7049, eine Spiralgalaxie, die auf dem besten Weg ist, eine elliptische Galaxie zu werden. Sie liegt im südlichen Sternbild Inder und ist die hellste Galaxie einer ganzen Gruppe von Galaxien. Die Astronomen bezeichnen sie deswegen auch als eine "Brightest Cluster Galaxy" - als hellste Haufengalaxie. Diese Galaxien sind in der Regel die ältesten und massereichsten Galaxien eines Galaxienhaufens. Sie eignen sich zudem ausgezeichnet, um die Kugelsternhaufen zu studieren, die sich in diesen großen Galaxien befinden.

Auf der Aufnahme sind die Kugelsternhaufen von NGC 7049 als kleine lichtschwache Punkte im Halo zu sehen. Der Halo ist jener diffus leuchtende Bereich, der die Galaxie kugelförmig umgibt. Er besteht aus einer großen Anzahl von individuellen Sternen, die einen eindrucksvollen Hintergrund für die dunklen Staubschwaden bilden, die den zentralen Bereich der Galaxie umgeben. Kugelsternhaufen sind Gruppen von einigen Hunderttausend bis zu einigen Millionen Sternen und enthalten die ältesten Sterne einer Galaxie.

Werbung

An NGC 7049 ist auffällig, dass die Galaxie deutlich weniger Kugelsternhaufen aufweist als andere vergleichbare Galaxien in größeren Galaxiengruppen. Für die Astronomen ist dies ein Hinweis darauf, dass offenbar die Umweltbedingungen die Bildung von galaktischen Halos im jungen Universum beeinflusst haben.

Die Aufnahme entstand mit Hubbles Advanced Camera for Surveys, die auf die Beobachtung von Galaxien und Galaxienhaufen im entfernten, also noch jungen Universum spezialisiert ist. Das Sternbild Inder, in dem NGC 7049 zu finden ist, dürfte vermutlich zu den unbekannteren Sternbildern des südlichen Himmels gehören.  Es wurde im 16. Jahrhundert vom niederländischen Astronomen Petrus Plancius benannt, der sich auf Beobachtungen von Landsleuten stützte. Es enthält nur relativ leuchtschwache Sterne.

Forum
Riesengalaxie mit dunklen Staubschwaden. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Hubble: Verstaubte elliptische Galaxie - 11. April 2005
Hubble Heritage: NGC 3370 - eine staubige Schönheit - 5. September 2003
Links im WWW
Originalpressemitteilung des HEIC
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2009/04