Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
STS-125
Atlantis bereit für Hubble-Servicemission
von Stefan Deiters
astronews.com
1. April 2009

Die US-Raumfähre Atlantis hat jetzt die Startrampe 39A des Kennedy Space Centers in Florida erreicht, von wo aus sie am 12. Mai zur letzten Servicemission des Weltraumteleskops Hubble starten soll. Durch die Mission will die NASA Hubble runderneuern, so dass das Teleskop noch mindestens bis 2014 Daten liefern kann. Als Rettungsshuttle wird in den kommenden Wochen die Endeavour startbereit gemacht.

Atlantis

Bereit für den Start zur Hubble-Servicemission: Die Atlantis auf der Startrampe. Foto: NASA

Eigentlich war die Mission STS-125 zum Weltraumteleskop Hubble schon im Herbst des vergangenen Jahres geplant, doch dann sorgte ein Defekt an einem Bauteil des Weltraumteleskops dafür, dass der Start zu Hubble verschoben wurde: Um das kaputt gegangenen Bauteil bei der Servicemission auch austauschen zu können, benötigte die NASA zusätzliche Vorbereitungszeit, um die notwendigen Handgriffe zu trainieren und ein entsprechendes Ersatzteil zu testen (astronews.com berichtete).

Am 12. Mai 2009 aber soll es nun soweit sein. Den ersten - und wohl auch kleinsten - Teil der Reise hat die Raumfähre Atlantis jetzt hinter sich gebracht: Das Space Shuttle erreichte die Startrampe 39A des Kennedy Space Centers, von wo aus sie in rund sechs Wochen ins All starten soll. Die elftägige Mission wird der letzte Besuch beim Weltraumteleskop Hubble sein. Geplant sind fünf Arbeitseinsätze im All, bei denen zwei neue Instrumente installiert und zwei nicht mehr funktionierende repariert werden sowie andere Komponenten ausgetauscht werden sollen.

Am Ende der Mission soll Hubble über sechs funktionierende wissenschaftliche Instrumente verfügen, deren Möglichkeiten die der aktuell an Bord arbeitenden Geräte deutlich übersteigen. Die ausgetauschten Bauteile werden, so die Hoffnung von NASA und ESA, zudem dafür sorgen, dass das Weltraumteleskop noch mindestens bis ins Jahr 2014 genutzt werden kann.

Die siebenköpfige Shuttle-Mannschaft besteht aus dem Kommandanten Scott Altmann, der bereits zum vierten Mal ins All fliegt und Hubble schon den zweiten Besuch abstattet, dem Piloten Gregory C. Johnson sowie den Missionsspezialisten John Grunsfeld, Mike Massimino, Andrew Feustel, Michael Good und Megan McArthur. Es wird der 126. Flug eines Space Shuttles sein, der 30. Flug der Atlantis und der fünfte Flug zum Weltraumteleskop Hubble.

Zur Vorbereitung der Servicemission gehört auch, dass in der Woche nach Ostern die Raumfähre Endeavour an der zweiten Startrampe 39B für einen Start vorbereitet wird. Die Endeavour dient als Rettungsshuttle, das starten soll, wenn die Atlantis aus irgendeinem Grund nicht sicher zur Erde zurückkehren kann. Ein solches Verfahren hatte die NASA nach dem Verlust der Raumfähre Columbia für Missionen vorgeschrieben, bei denen ein Shuttle im Notfall nicht die Internationale Raumstation ISS erreichen kann. Bei einer Mission zum Weltraumteleskop Hubble ist dies der Fall.

Läuft alles nach Plan und erhält die Atlantis die Freigabe zur Landung, soll die Endeavour zur normalerweise genutzten Startrampe 39A verlegt und für ihre nächste Mission zur Internationalen Raumstation ISS vorbereitet werden, die für Mitte Juni geplant ist.

Forum
Mission STS-125. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Hubble: Bauteil defekt, Service-Mission verschoben - 30. September 2008
NASA: Wartungsmission soll Hubble retten - 1. November 2006
Hubble: Zwei Kreisel und der Neptun - 6. September 2005
NASA: NASA-Chef O'Keefe tritt zurück - 14. Dezember 2004
Hubble: NASA denkt an Entsendung von Robotersonden - 4. Mai 2004
Hubble: Kritik an NASA-Plänen für Hubble-Ende - 11. Februar 2004
Hubble: Vorzeitiges Aus für Weltraumteleskop? - 19. Januar 2004
Space Shuttle - die astronews.com-Berichterstattung über die amerikanischen Space Shuttle
Links im WWW
NASA
Space Telescope Science Institute
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2009/04