Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Sonnensystem : Artikel [ Druckansicht ]

 
SELENE
Halbschattenfinsternis aus dem Mondorbit
von Stefan Deiters
astronews.com
24. Februar 2009

Am Nachmittag des 9. Februar gab es eine Halbschattenfinsternis des Mondes. Dieses ohnehin nicht sonderlich eindrucksvolle Ereignis war von Mitteleuropa aus nicht zu beobachten. Die japanische Mondsonde Kaguya war da in einer besseren Position und filmte den Aufgang der Erde zum Zeitpunkt der Finsternis. Unser Heimatplanet wirkte aus dem Mondorbit wie ein leuchtender Diamantring.

Sonne und Erde

Aufgang von Sonne und Erde aus dem Orbit der Mondsonde Kaguya gesehen.  Bild: JAXA/NHK [Bildsequenz]

Der japanischen Weltraumagentur JAXA und der japanische Fernsehanstalt NHK ist es gelungen, aus dem Mondorbit einen "Aufgang" der Erde genau zu dem Zeitpunkt zu filmen, zu dem man von der Erde aus gerade eine Halbschattenfinsternis des Mondes beobachten konnte. Die Erde wirkt dadurch aus der Mondumlaufbahn wie ein glitzernder Diamantring. Der jetzt auf der Webseite der JAXA veröffentlichte Film wurde mit einer HD-Fernsehkamera gemacht, die von JAXA und NHK gemeinsam entwickelt wurde und an Bord der Mondsonde Kaguya im Rahmen der Mission Selene betrieben wird.

Die Halbschattenfinsternis des Mondes ereignete sich - nach mitteleuropäischer Zeit - am späten Nachmittag des 9. Februar 2009 und konnte von Deutschland aus nicht beobachtet werden. Halbschattenfinsternisse sind wenig spektakulär. Der Mond gerät dabei nämlich nicht in den Kern-, sondern nur in den Halbschatten der Erde, was zu einer etwa geringeren Helligkeit der Mondscheibe führt. Einem flüchtigen Beobachter fällt dies oft gar nicht auf.

Aus dem Mondorbit sieht die Sache anders aus: Hier war die Sonne größtenteils von der Erde verdeckt und man konnte nur einen hellen leuchtenden Ring um unseren Heimatplaneten sehen. Kaguya befindet sich auf einer polaren Umlaufbahn um den Mond. Während des Umlaufes scheint deswegen die Erde aus der Perspektive der Sonde aufzugehen. In dem jetzt veröffentlichten Film geschieht dies genau zum Zeitpunkt der Halbschattenfinsternis. Es ist das erste Mal das dieses Himmelsschauspiel aus dem Mondorbit beobachtet wurde.

Die japanische Mondmission SELENE (SELenological and ENgineering Explorer) ist die wohl bislang umfangreichste Mondmission seit der Apollo-Flüge. Die Sonde wurde, wie berichtet, am 14. September 2007 gestartet und umrundet seit Oktober 2007 den Erdtrabanten. Der Name Kaguya des Orbiters stammt aus dem altjapanischen Märchen Taketori Monogatari oder die "Geschichte vom Bambusschneider".

Forum
Halbschattenfinsternis des Mondes aus dem Mondorbit. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
SELENE: Erdaufgang in bester Fernsehqualität - 22. April 2008
SELENE: Erste HDTV-Fernsehbilder vom Mond - 7. November 2007
SELENE: Endgültige Bahn um Mond erreicht - 22. Oktober 2007
SELENE: Brillante Fernsehbilder von der Erde - 1. Oktober 2007
SELENE: Japans Start zum Mond - 12. September 2007
Links im WWW
JAXA, Japan Aerospace Exploration Agency
The Earth by the KAGUYA HDTV (Tele-camera) during the penumbral lunar eclipse
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2009/02