Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Amateurastronomie : Artikel [ Druckansicht ]

 
KOMETEN
Komet Lulin vor bester Sichtbarkeit
von Stefan Deiters
astronews.com
19. Februar 2009

Der Komet C/2007 N3 (Lulin) nähert sich auf seiner Bahn durch das innere Sonnensystem immer weiter der Erde. Die Helligkeit des Kometen hat in den vergangenen Wochen zugenommen, so dass Lulin inzwischen auch schon mit bloßem Auge zu sehen sein könnte. Die besten Beobachtungsmöglichkeiten gibt es in den kommenden Tagen - einen klaren Himmel vorausgesetzt.

Lulin

Position des Kometen C/2007 N3 (Lulin) in den kommenden Tagen.  Grafik: astronews.com [Großansicht]

Komet C/2007 N3 wurde im Juli 2007 von einem chinesischen Studenten der Meteorologie an der Sun Yat-sen Universität entdeckt.  Quanzhi Ye hatte damals ein Foto vor sich, das von einem taiwanesischen Astronomen am Lulin Observatory gemacht wurde. Ye bemerkte, dass ein Punkt auf dem Foto dort nicht hingehörte. Es war kein bislang bekanntes Objekt. Der Student hatte einen Kometen entdeckten, der inzwischen unter dem Namen der Sternwarte bekannt ist, an der er erstmals fotografiert wurde: Lulin.

Der Komet hat seitdem die Sonne umrundet und ist gerade dabei, das innere Sonnensystem wieder zu verlassen. Dabei wird er am 24. Februar den erdnächsten Punkt seiner Bahn erreichen. Er ist dann etwas mehr als 60 Millionen Kilometer von der Erde entfernt und sollte zu einem Objekt von 5. oder vielleicht sogar 4. Größenklasse werden. Er könnte damit - bei optimalen Bedingungen - mit bloßem Auge zu beobachten sein. Mit einem Fernglas ist er auf jeden Fall schon jetzt gut zu sehen.

Zahlreiche Amateurastronomen haben Lulin inzwischen aufgespürt, wie die vielen Fotos im Internet oder auch Diskussionsbeiträge in astronomischen Foren (auch hier bei astronews.com) zeigen. Wer den Kometen selbst aufspüren möchte, dem sollten sich in den kommenden Tagen die besten Bedingungen bieten - wenn das Wetter denn mitspielt.

Unser Karte zeigt die Position von Lulin in den kommenden Tagen und gibt einen Blick in etwa südliche Richtung gegen 3 Uhr MEZ wieder. Allerdings dürfte der Komet auch schon deutlich eher zu beobachten sein, so dass man sich nicht die gesamte Nacht um die Ohren schlagen muss. Um ihn zu finden, orientiere man sich einfach an den angegebenen Sternbildern.

Außer der Position des Kometen in der kommenden Nacht, sind noch zwei weitere Positionen von Lulin markiert: Am 24. Februar wird Lulin nicht nur der Erde am nächsten sein, sondern am Himmel auch nahe des Ringplaneten Saturn stehen. Eine willkommene Hilfe für alle, die sich nicht ganz sicher sind, wie sie den Kometen aufspüren sollen. Am 28. Februar schließlich ist Lulin in der Nähe des Sterns Regulus zu finden, des hellsten Sterns im Sternbild Löwen.

Lulin wird oft auch der "grüne Komet" genannt. Seine Farbe erklärt sich durch die Gase, die aus dem Kometenkern ausdampfen und durch das Sonnenlicht grünlich leuchten. Der Entdecker freut sich natürlich besonders über das Erscheinen seines Kometen am Nachthimmel und berichtet in einem Blog (in Englisch und Chinesisch) über seine Beobachtungen und Erlebnissen.

Der Komet, so erzählte er der NASA-Webseite Science@NASA,, sei auch aus einem ganz anderen Grund eine Besonderheit: Die Entdeckung gelang nur durch die Zusammenarbeit zwischen einem chinesischen Studenten und einem taiwanesischen Astronomen, der die Aufnahmen zur Verfügung stellte. Eine solche Kooperation zwischen China und Taiwan ist auf anderen Gebieten nicht gerade üblich.

Forum
Komet lin vor bester Sichtbarkeit. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
Links im WWW
Blog von Quanzhi Ye (Entdecker von Lulin)
Comet Lulin (C-2007 N3) Fotogalerie bei Spaceweather.com
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2009/02