Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel [ Druckansicht ]

 
VLA
Sternentstehung um das Schwarze Loch
von Stefan Deiters
astronews.com
23. Januar 2009

Im Zentrum der Milchstraße haben Astronomen in den letzten Jahren zahlreiche junge Sterne aufgespürt, die ihnen einiges an Kopfzerbrechen bereiten. Die harschen Bedingungen sollten nämlich eine Entstehung von Sternen in dieser Region eigentlich unmöglich machen. Jetzt haben Forscher aber Hinweise dafür entdeckt, dass in unmittelbarer Nähe des zentralen Schwarzen Lochs tatsächlich Sterne entstehen können.

Galaktisches Zentrum

So stellt sich ein Künstler das galaktische Zentrum vor. Die Existenz der jungen, blauen Sternen können sich die Astronomen nur schwer erklären. Bild: NASA, ESA, und A. Schaller (für STScI)

Das Zentrum der Milchstraße ist ein unwirklicher Ort: Ein supermassereiches Schwarzes Loch mit der vielleicht vier Millionen-fachen Masse unserer Sonne sorgt für gewaltige Gezeitenkräfte, die große Molekülwolken, in denen für gewöhnlich Sterne entstehen, schnell auseinanderreißen. Trotzdem hat man aber hier junge Sterne entdeckt, über deren Herkunft die Astronomen seitdem rätseln. Manche Forschergruppen haben vorgeschlagen, dass die jungen Sterne woanders entstehen und durch gravitative Wechselwirkungen ins Zentrum gelangen (astronews.com berichtete). Vielleicht aber ist dieser Trick gar nicht nötig, denn Astronomen fanden nun Hinweise dafür, dass in der Nähe des supermassereichen Schwarzen Lochs tatsächlich Sternen entstehen können.

Mit Hilfe des Very Large Array, einer Zusammenschaltung mehrerer Radioteleskope, haben Wissenschaftler des Harvard-Smithsonian Center for Astrophysics (CfA) und des Max-Planck-Instituts für Radioastronomie jetzt zwei Protosterne aufgespürt, die nur wenige Lichtjahre vom galaktischen Zentrum entfernt sind. "Wir haben diese Sterne wirklich während ihrer Entstehung erwischt", erläutert Elizabeth Humphreys vom CfA, die die Ergebnisse in diesem Monat auf einer Tagung vorstellte.

Das Zentrum unserer Milchstraße ist nicht leicht zu erforschen, da es von dichten Staub- und Gasschwaden verborgen ist. Deswegen ist es im sichtbaren Bereich des Lichtes nicht zu beobachten, so dass man auf infrarote Wellenlängen oder den Radiobereich ausweichen muss. Humphreys und ihre Kollegen suchten nach sogenannten Wassermasern, bestimmten Radiosignalen, die von Protosternen ausgesandt werden, die sich noch in ihrem Geburtskokon befinden.

Die Astronomen fanden zwei dieser Protosterne nur zehn Lichtjahren vom galaktischen Zentrum entfernt. Zusammen mit einem weiteren, zuvor entdeckten Protostern verdeutlichen die Funde nach Ansicht der Wissenschaftler, dass es im Zentrum der Milchstraße tatsächlich Sternentstehung gibt.

Die Resultate lassen zudem vermuten, dass das molekulare Gas im galaktischen Zentrum dichter ist als ursprünglich angenommen. Dadurch wäre es für Molekülwolken leichter, den Gezeitenkräften des Schwarzen Lochs zu widerstehen und doch zu neuen Sternen zu kollabieren. Die jetzt veröffentlichten Beobachtungen werden zudem von Computersimulationen gestützt, die auch Sternentstehung innerhalb von nur wenigen Lichtjahren um das Schwarze Loch vorhergesagt hatten.

"Wir verstehen die Bedingungen rund um das galaktische Zentrum noch nicht sehr gut", meint Humphreys. "Durch die Kombination von Beobachtungen wie unseren mit theoretischen Arbeiten hoffen wir aber einen besseren Eindruck davon zu bekommen, was im Zentrum unserer Galaxie passiert. Und diese Ergebnisse kann man dann auch auf weiter entfernte Galaxien übertragen."

Forum
Sternentstehung um das Schwarze Loch. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Milchstraße: Das Geheimnis der S-Sterne - 22. Juli 2008
Milchstraße: "Todesschrei" vom Rand des Schwarzen Lochs - 3. November 2003
VLT: Rasender Stern um das zentrale Schwarze Loch - 21. Oktober 2002
Links im WWW
Harvard-Smithsonian Center for Astrophysics
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2009/01