Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel [ Druckansicht ]

 
HUBBLE HERITAGE
Planetarischer Nebel in einem Sternhaufen
von Stefan Deiters
astronews.com
22. Januar 2009

Das Hubble Heritage-Team hat jetzt ein eindrucksvolles Bild des Planetarischen Nebels NGC 2818 veröffentlicht. Das Besondere an diesem sterbenden Stern ist, dass er sich innerhalb des offenen Sternhaufens NGC 2818A befindet. Beide liegen mehr als 10.000 Lichtjahre von Erde entfernt im Sternbild Kompass.

NGC 2818

Hubbles Blick auf NGC 2818. Bild: NASA, ESA und das Hubble Heritage Team (STScI/AURA)   [Großansicht]

NGC 2818 ist einer der wenigen Planetarischen Nebel in unserer Milchstraße, die sich in einem offenen Sternhaufen befinden. Bei offenen Sternhaufen handelt es sich um eine lockere Ansammlung von Sternen, die sich meist innerhalb von einigen Hundert Millionen Jahren auflöst.

Planetarische Nebel stellen eine Endphase im nuklearen Leben von Sternen dar, die in etwa unserer Sonne gleichen und genau wie diese viele Milliarden Jahre leben. Von daher ist die Wahrscheinlichkeit nicht sehr groß, dass sich in einen offenen Sternhaufen ein Planetarischer Nebel beobachten lässt, da dieser Sternhaufen dafür ungewöhnlich lange erhalten bleiben muss. NGC 2818A ist somit auch außergewöhnlich alt. Die Astronomen schätzen, dass er vor fast einer Milliarde Jahren entstanden ist.

Der Planetarische Nebel NGC 2818, der auch unter dem Namen PLN 261+8.1 geführt wird, entstand, als ein sonnenähnlicher Stern in der letzten Phase seines nuklearen Lebens seine äußere Hülle ins All abgeblasen hat. Der glühende Sternenrest, dem der nukleare Brennstoff ausgegangen ist, ist aber noch heiß genug, um mit seiner intensiven Strahlung das abgestoßene Material zum Leuchten anzuregen.

Planetarische Nebel können ganz unterschiedliche Formen haben, die nicht immer leicht zu interpretieren sind (siehe dazu auch unser Album mit Aufnahmen von Planetarischen Nebeln, die bereits als "Bilder des Tages" erschienen sind). Auch die Interpretation der sehr komplexen Struktur von NGC 2818 fällt den Astronomen nicht leicht, allerdings haben sie in diesem Fall mehr Informationen als üblich: Durch die Lage des Nebels innerhalb des offenen Sternhaufens ist sowohl seine Entfernung als auch sein Alter bekannt - diese Daten liegen nicht für alle Planetarischen Nebel vor.

Planetarische Nebel verlöschen über einen Zeitraum von einigen Zehntausend Jahren. Auch der heiße Zentralstern wird als Weißer Zwerg über viele Milliarden Jahre immer kälter werden und irgendwann schließlich gar nicht mehr zu sehen sein. Unserer Sonne steht in rund fünf Milliarden Jahren ein ähnliches Schicksal bevor - auch sie dürfte dann zum Planetarischen Nebel werden.

Das jetzt veröffentlichte Bild des Weltraumteleskops Hubble entstand im November des vergangenen Jahres. Die Farben wurden so gewählt, dass sie mehr über die Elemente verraten, die sich in dem Nebel befinden: Rot steht für Stickstoff, grün für Wasserstoff und blau für Sauerstoff.

Forum
Planetarischer Nebel in einem Sternhaufen. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Planetarische Nebel: Weißer Zwerg verzweifelt gesucht - 5. Juni 2008
Planetarische Nebel: Sind Planeten Grund für Formenvielfalt? - 12. März 2008
Hubble: Blick auf einen sterbenden Stern - 4. März 2008
Planetarische Nebel: Erstmals Magnetfeld in Zentralstern entdeckt - 4. Januar 2005
Hubble: Das kälteste Objekt im All? - 25. Februar 2003
Hubble Heritage: Geisterhafter Sternentod - 8. November 2002
Hubble: Ein ungewöhnlicher planetarischer Nebel - 19. Juli 2002
Planetarische Nebel: Magnetfelder sorgen für Strukturen - 25. Januar 2001
Hubble Heritage Projekt: Der schöne Tod eines Sterns - 10. April 2000
Album: Planetarische Nebel (Bilder des Tages)
Links im WWW
HubbleSite - Pressemitteilung des STScI
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2009/01