Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel [ Druckansicht ]

 
HUBBLE
Ein Gasriese und ein Riesenmond
von Stefan Deiters
astronews.com
19. Dezember 2008

Das Space Telescope Science Institute veröffentlichte jetzt ein eindrucksvolles Bild des Gasriesen Jupiter und seines Mondes Ganymed. Auf der detailreichen Aufnahme des Weltraumteleskops Hubble ist zu erkennen, wie der Mond gerade hinter dem Planeten verschwindet. Die Astronomen nutzten die Beobachtungen, um mehr über die Atmosphäre des Gasriesen zu erfahren.

Jupiter

Hubbles Blick auf Jupiter und den Mond Ganymed. Bild: NASA, ESA und E. Karkoschka (University of Arizona)  [Großansicht]

Das jetzt veröffentlichte Bild des Weltraumteleskops Hubble zeigt einen Teil des Gasriesens Jupiter und dessen Mond Ganymed, der gerade dabei ist, hinter dem Planeten zu verschwinden. Ganymed umrundet Jupiter alle sieben Tage. Der aus Felsen und Eis bestehende Trabant ist der größte Mond im Sonnensystem und sogar größer als der Planet Merkur. Wie relativ diese "Größe" aber ist, wird deutlich, wenn man den Mond neben dem größten Planeten unseres Sonnensystem sieht.

Die Hubble-Aufnahme von Jupiter und seinem Mond ist so detailreich, dass man sogar einzelne Strukturen auf Ganymeds Oberfläche erkennen kann. Auffällig sind etwa der weiß erscheinende Einschlagkrater Tros, von dem aus Material strahlenförmig über die Mondoberfläche geschleudert wurde. Deutlich zu erkennen ist zudem in der Jupiter-Atmosphäre der berühmte Große Rote Fleck, ein gewaltiges Sturmsystem, das doppelt so groß wie die Erde ist und seit mindestens 300 Jahren in der Atmosphäre des Planeten wütet.

Die Astronomen haben die Beobachtungen verwendet um mehr über die Atmosphäre des Jupiter zu lernen: Wenn Ganymed nämlich langsam hinter dem Planeten verschwindet, durchläuft das vom Mond reflektierte Sonnenlicht die Atmosphäre des Gasriesen. Eine Analyse dieses Lichts verrät dann einiges über die Bestandteile der oberen Jupiteratmosphäre.

Das Bild wurde aus drei Aufnahmen zusammengesetzt, die am 9. April 2007 mit der Wide Field Planetary Camera 2 gemacht wurden. Die Farben auf dem Bild entsprechen in etwa dem, was auch ein menschliches Auge sehen würde.

Forum
Hubble blickt auf Jupiter und Ganymed. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Jupiter: Tanz der drei roten Flecken - 24. Juli 2008
Jupiter: Gasriese in Opposition - 9. Juli 2008
Hubble & Keck: Ein neuer roter Fleck für Jupiter - 23. Mai 2008
Galileo: Dunkle Begegnung mit Ganymed - 28. Dezember 2000
Jupitermond Ganymed: Hat auch er einen verborgenen Ozean? - 18. Dezember 2000
Jupiter: Größter Sturm des Sonnensystems - 6. August 1999
Links im WWW
Hubblesite.org - Originalbilder des STScI
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2008/12