Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
JASON-2
Ozeanographische Mission hat begonnen
Redaktion / Pressemitteilung von EUMETSAT
astronews.com
18. Dezember 2008

Die Höhe des Meeresspiegels ist ein wichtiger Indikator für den Klimawandel auf der Erde. Er steigt derzeit etwa doppelt so stark wie in der Vergangenheit. Mit dem im Sommer gestarteten Meeresbeobachtungs-Satelliten Jason-2 soll diese Entwicklung verfolgt werden. Die Daten gehen dann in Klimamodelle und Wetterprognosen ein. Jetzt hat Jason-2 mit der regelmäßigen Datenlieferung an die Nutzer begonnen.

Jason-2

Der Jason-2-Satellit. Bild: NASA / JPL-Caltech

"Damit hat die ozeanographische Mission von Jason-2 begonnen", sagt Dr. Lars Prahm, Director-General von EUMETSAT. Ab sofort sind Jason-2-Produkte verfügbar und werden in Nahezu-Echtzeit (nur mit etwa drei Stunden Verzögerung) an die Nutzer aus der operationellen Meteorologie abgegeben. Der Zugang zu den Daten wird für Klimazwecke im späteren Verlauf des Jahres 2009 auch offline möglich sein.

Im Rahmen des OSTM-Programms zur Erforschung der Topographie von Meeresoberflächen (Ocean Surface Topography Mission) wird Jason-2 drei globale Datenprodukte erzeugen und den Nutzern zur Verfügung stellen: Das Operationelle Geophysikalische Datenprodukt (OGDR) wird in Nahezu-Echtzeit verbreitet, während das Interims Geophysikalische Datenprodukt (IGDR) sowie das Geophysikalische Datenprodukt (GDR) offline, also einige Tage bzw. einige Wochen später, zur Verfügung stehen. Die Produkte erfassen alle dieselben zentralen Ozeanparameter und verwenden ein einheitliches Grundformat. Der Unterschied zwischen ihnen besteht in den zusätzlich eingebundenen Hilfsdaten und dem Grad der Genauigkeit, der über die Zeit weiter zunimmt.

Im Rahmen des OSTM-Programms wird Jason-2 maßgeblich zur Überwachung des Klimawandels und zur Beobachtung von Meereszirkulation und Wetter beitragen. Jason-2 sichert die dringend erforderliche Datenkontinuität, die unabdingbar ist für die Messungen zur Entwicklung des Meeresspiegels, einem der Hauptindikatoren für den Klimawandel. Gleichermaßen wichtig ist Jason-2 für die Meteorologie und Ozeanographie hinsichtlich der Erstellung von Langzeit- und Jahreszeitenvorhersagen.

Bei EUMETSAT in Darmstadt werden operationelle Daten weiterverarbeitet, und zwar die in der Bodenstation Usingen eingehenden Daten. Ebenso erfolgt auch hier eine Weiterleitung der verarbeiteten Daten an die Nutzer sowie die Archivierung und der Vertrieb von operationellen Produkten. Verbreitet werden die Daten und Produkte in Nahezu-Echtzeit über das EUMETCast-Datenverteilsystem für Umweltdaten von EUMETSAT und über das neue EUMETSAT-Webportal. Gesteuert wird Usingen per Fernzugriff durch das Kontrollzentrum der NOAA in Suitland.

Seit Übergabe des Satelliten durch das französische Raumfahrtforschungszentrum Centre National d'Etudes Spatiales (CNES) im Oktober liegt der Routinebetrieb von Jason-2 in der Verantwortung der US-amerikanischen Wetterbehörde National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA). Von dort wird auch die Verarbeitung der eingehenden operationellen Daten in den Bodenstationen und die Übergabe an die Nutzer gesteuert. Ebenso ist die NOAA für die Archivierung und den Vertrieb aller wissenschaftlichen Produkte zuständig. CNES übernimmt die Verarbeitung, Validierung und Verteilung von Offline-Datensätzen sowie die Funktion einer Schnittstelle zu den Nutzern. 

Jason-2 ist ein gemeinsames Produkt und wird entsprechend gemeinsam genutzt: in Europa von CNES und EUMETSAT und in den USA sowohl von der NASA als auch der NOAA. "Die über 20-Jahre währende gemeinsame Entwicklung einer effizienten Technik zur Messung des Meeresspiegels aus dem All durch die NASA und das CNES ist ein riesiger Erfolg für beide Organisationen und die internationale Gemeinschaft der Wissenschaftler", sagt Lee-Lueng Fu, OSTM/Jason-2-Projektwissenschaftler beim Jet Propulsion Laboratory der NASA im kalifornischen Pasadena. "Mit der erfolgreichen Überleitung dieses bedeutenden Projekts an unsere Partner NOAA und EUMETSAT wurde für die Langzeitüberwachung dieses lebenswichtigen Barometers durch den Menschen ein neues Zeitalter eingeläutet."

"Der Meeresspiegel steigt um 3,2 mm pro Jahr, das ist fast doppelt so viel wie in den 100 Jahren davor," sagt Laury Miller, Leiter des Laboratory for Satellite Altimetry der NOAA. "Wenn dies in den kommenden Jahrzehnten so bleibt, wird dies immense Folgen für die Küstenregionen haben, etwa Erosion und Überflutungen. Wir benötigen die Daten von Jason-2 um beobachten zu können, was genau passiert."

Forum
Erste Daten von Jason-2. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Jason-2: Erste Karte der Meeresoberfläche erstellt - 5. August 2008
Jason-2: Blick auf den Meeresspiegel aus dem All - 23. Juni 2008
Wettersatelliten: Neuer Sensor für künftige Wetterspäher - 17. Juni 2008
Wettersatelliten: Wetterbeobachtung im nächsten Jahrzehnt - 7. November 2007
Wettersatelliten: Klimamonitoring aus dem Weltall - 10. April 2007
METOP-A: Neue Ära der Wettersatelliten beginnt - 20. Oktober 2006
METOP-A: Neuer Startversuch für neuen Wettersatelliten - 20. September 2006
METOP-A: Neuer Blick aufs Wettergeschehen - 12. Juli 2006
METEOSAT: Gute Aussichten für Europas Meteorologen - 3. November 2004
MSG-1: Europas modernster Wettersatellit im All - 29. August 2002
Links im WWW
EUMETSAT
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2014. Alle Rechte vorbehalten.  W3C