Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Sonnensystem : Artikel [ Druckansicht ]

 
PHOENIX
Schnee auf dem Mars
von Stefan Deiters
astronews.com
30. September 2008

Der Marslander Phoenix hat Schnee beobachtet, der aus Wolken über der Landestelle fällt, den Boden allerdings nicht erreicht. Außerdem zeigen Bodenanalysen, dass es in der Vergangenheit Reaktionen zwischen Mineralien und flüssigem Wasser gegeben haben muss, wie sie auch auf der Erde vorkommen.

Phoneix

Aus dieser Schürfstelle stammen die Bodenproben, in denen Hinweise auf Reaktionen mit Wasser gefunden wurden. Bild: NASA / JPL-Caltech / University of Arizona / Texas A&M University

Die Entdeckung von Schnee auf dem Mars gelang mit Hilfe eines Laser-Instruments mit dem die Wissenschaftler mehr über die Atmosphäre des roten Planeten erfahren wollen. Die Apparatur entdeckte Schnee, der aus einer Wolke in rund vier Kilometern Höhe über der Landestelle fiel, allerdings vor Auftreffen auf dem Boden verdampfte. "Noch nie hat man so etwas auf dem Mars gesehen", freute sich Jim Whiteway von der York University in Toronto, leitender Wissenschaftler der kanadischen meteorologischen Station an Bord von Phoenix. "Wir suchen nun nach Hinweisen dafür, dass der Schnee auch mal den Boden erreicht."

Andere Experimente von Phoenix haben Hinweise auf das Vorhandensein von Kalziumkarbonaten, dem Hauptbestandteil von Kreide, sowie Ton im Marsboden geliefert. Die meisten dieser Substanzen entstehen auf der Erde ausschließlich, wenn auch flüssiges Wasser vorhanden ist. "Wir sammeln immer noch Daten und müssen noch sehr viel auswerten, aber wir machen sehr gute Fortschritte", so Peter Smith von University of Arizona, der verantwortliche Wissenschaftler der Mission.

Seit seiner Landung auf dem Mars am 25. Mai hat Phoenix bereits Hinweise darauf gefunden, dass eine feste Schicht im Untergrund zumindest teilweise aus Wassereis besteht. Die Frage ist nun, ob diese Schicht jemals taut, was ein wichtiges Indiz dafür wäre, ob hier vielleicht einmal lebensfreundliche Bedingungen herrschten.

Werbung

Die Hinweise auf Karbonate stammen aus den Analysen von Bodenproben mit dem Thermal and Evolved Gas Analyser (TEGA) und dem nasschemischen Labor des Microscopy, Electrochemistry and Conductivity Analysers (MECA). "Wir haben Karbonate gefunden", so William Boynton von der University of Arizona, der für TEGA verantwortlich ist. "Das deutet darauf hin, dass es in der Vergangenheit einmal ein Zusammenspiel mit Wasser gab." Auf die Existenz von Karbonaten haben die Forscher unter anderem aus dem Freiwerden von Kohlendioxid bei der Erhitzung der Bodenproben geschlossen. Die Temperatur stimmte mit der erwarteten Temperatur überein, bei der sich Kalziumkarbonat zersetzt und Kohlendioxid frei wird.

Phoenix sollte eigentlich nur drei Monate, bis Ende August, auf dem Mars arbeiten. Die Mission wurde aber verlängert. Inzwischen wird die Energieversorgung allerdings immer schwieriger, so dass die Aktivitäten immer weiter eingeschränkt werden und vor Ende des Jahres ganz eingestellt werden müssen. Das Team will allerdings noch versuchen, ein Mikrofon an Bord des Landers zu aktivieren, um eventuelle Geräusche auf dem Mars einzufangen.

"Für fast drei Monate ist die Sonne nie untergegangen", erklärt Barry Goldstein vom Jet Propulsion Laboratory der NASA. "Nun ist sie für mehr als vier Stunden jede Nacht verschwunden und die Energie aus den Solarzellen wird jede Woche weniger. Den Roboterarm werden wir daher wohl kaum bis Ende Oktober benutzen können."

Forum
Die Phoenix-Mission. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Phoenix - Missionswebseite bei astronews.com
Mission Mars, die astronews.com-Berichterstattung über die Erforschung des roten Planeten
Links im WWW
Phoenix, Seite der NASA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2008/09