Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
MARSROVER
Opportunity vor langer Fahrt
von Stefan Deiters
astronews.com
23. September 2008

Die NASA hat dem Marsrover Opportunity jetzt ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Das Gefährt soll sich auf den Weg zum Endeavour-Krater machen, der rund zwölf Kilometer südöstlich von der jetzigen Position des Rovers liegt. Der Krater ist 20-mal größer als der Victoria-Krater, den Opportunity gerade verlassen hat. Ob der Rover sein Ziel erreichen wird, ist allerdings unklar.

Mars

Neues Ziel für den Marsrover Opportunity: der Endeavour-Krater (unten rechts). Bild: NASA / JPL / ASU [Großansicht]

"Wir werden vielleicht nicht ankommen, aber wissenschaftlich gesehen liegt der Krater sowieso in der richtigen Richtung", meint Steve Squyres von der Cornell Univiversity, der für die wissenschaftlichen Instrumente an Bord von Opportunity und Spirit verantwortlich ist. "Der Krater ist im Vergleich zu den bisher untersuchten Kratern einfach riesig." Erreicht Opportunity den Kraterrand, könnte der Rover einen Blick in einen 22 Kilometer durchmessenden Krater werfen, in dem vermutlich deutlich tiefere Gesteinsschichten freigelegt sind als im Victoria-Krater, den Opportunity in den letzten Monaten erkundet hat.

"Ich würde wahnsinnig gerne den Blick vom Kraterrand sehen", gesteht Squyres. "Aber selbst wenn wir nie dort ankommen sollten, glauben wir, dass wir auf dem Weg dorthin auf immer jüngere Gesteinsschichten stoßen werden. Außerdem dürften wir auf dem Weg zahlreiche Steine finden, die vermutlich aus großen Kratern im Süden stammen. Sie könnten Zeugnis geben von Gesteinsschichten, die Opportunity sonst nie erreichen würden."

Für den Rover wird es allerdings eine lange Fahrt: An jedem Tag, so schätzen die Experten der NASA, könnte der Rover rund 100 Meter zurücklegen. Trotzdem könnte die Fahrt bis zu zwei Jahre dauern. "Dies ist schon ein sehr ehrgeiziges Ziel", meint auch John Callas, der Projektmanager für die Rover am Jet Propulsion Laboratory der NASA. "Aber es ist sehr aufregend. Es ist neue Wissenschaft, die nächste große Herausforderung für die beiden mechanischen Entdecker."

Beide Rover haben ihre ursprüngliche Lebenserwartung schon weit übertroffen. Für Opportunity entspricht die Entfernung zum Endeavour-Krater der gesamten seit der Landung zurückgelegten Strecke. Es könnte daher sein, dass der Rover schlicht nicht mehr lange genug funktioniert, um das neue Ziel zu erreichen. Allerdings stehen Opportunity inzwischen zwei neue Hilfsmittel zur Verfügung, über die der Rover und das Team zu Beginn der Mission nicht verfügten.

So kann die Sonde Mars Reconnaissance Orbiter, die seit 2006 um den Mars kreist, äußerst detaillierte Bilder von der Marsoberfläche machen. Das wird es dem Team erleichtern, einen sicheren Weg zum Endeavour-Krater zu finden. Darüber hinaus verfügen beide Rover seit 2006 über einen neue Steuerungssoftware, die es ihnen erlaubt, unabhängiger einen Weg zu suchen und dabei mögliche Gefahrenquellen wie etwa Sanddünen zu umfahren.  

Forum
Opportunity vor langer Fahrt. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Marsrover: Opportunity hat Victoria-Krater verlassen - 1. September 2008
Marsrover: Aus dem Krater und durch den Winter - 28. August 2008
Marsrover: Opportunity hat Gelenkprobleme - 24. April 2008
Mission Mars, die astronews.com-Berichterstattung über die Erforschung des roten Planeten
Mars Exploration Rover, Missionswebseite bei astronews.com
Links im WWW
Mars Exploration Rovers, Seiten der NASA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2014. Alle Rechte vorbehalten.  W3C