Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Sonnensystem : Artikel [ Druckansicht ]

 
CHAMP
Schnelle Bewegungen im Erdinneren
Redaktion / Pressemitteilung des GFZ Potsdam
astronews.com
7. Juli 2008

Nicht nur die anderen Planeten unseres Sonnensystems bergen noch so manches Geheimnis, auch unsere Erde hält für die Forscher noch einige Überraschungen parat. So gelang europäischen Wissenschaftlern jetzt ein seltener Blick in den flüssigen Erdkern: Anhand von Magnetfelddaten konnten sie zeigen, dass die Bewegungen dort erstaunlich schnell vonstatten gehen. 

CHAMP

Der Geoforschungssatellit CHAMP. Bild: GFZ Potsdam / NASA Bildarchiv / T. Althaus

In einem Beitrag für die Fachzeitschrift Nature - Geoscience zeigen die Geophysikerin Mioara Mandea vom Deutschen GeoForschungsZentrum (GFZ), Potsdam und ihr dänischer Kollegen Nils Olsen vom National Space Institute Kopenhagen/DTU, dass Bewegungen im flüssigen Teil des Erdkerns erstaunlich schnell vonstatten gehen und wiederum das Magnetfeld unseres Planeten beeinflussen.

Die Forscher nutzten für Ihre Arbeit eine Kombination von hochgenauen Messungen des Erdmagnetfelds vom Geoforschungssatelliten CHAMP, Daten des dänischen Satelliten Ørsted sowie Messungen aus Observatorien über einen Zeitraum von neun Jahren und erhielten dadurch einen seltenen Blick auf das, was in einer Tiefe 3.000 Kilometern unter unseren Füßen vor sich geht.

Erstmals gelang es Olsen und Mandea ein Modell der Fließbewegungen zu erstellen, die sich in der oberen Schicht des Erdkerns abspielen. Diese erzeugen die schnellen Änderungen des Magnetfelds und stimmen mit beobachteten Tageslängenvariationen überein. Die Fließbewegung im Erdkern ist räumlich begrenzt. Die Forscher entdeckten dort aber schnelle, nahezu plötzliche Veränderungen über wenige Monate - ein bemerkenswert kurzer Zeitraum angesichts des Alters unseres Planeten oder auch nur angesichts der Zeitspanne seit der letzten Magnetfeldumkehr vor über 780.000 Jahren.

Wissenschaftler des Helmholtz-Zentrums Potsdam - Deutsches GeoForschungsZentrum (GFZ) und anderer Einrichtungen sind derzeit an der ESA-Satellitenmission Swarm beteiligt, die CHAMP fortsetzen soll. Die Swarm-Konstellation besteht aus drei CHAMP-ähnlichen Satelliten, die das Erdmagnetfeld genauer als jemals zuvor messen werden. CHAMP war, wie auch bei astronews.com berichtet, im Jahr 2000 gestartet worden, um das Schwere- und das Magnetfeld der Erde genau zu vermessen.

Forum
Schnelle Bewegungen im Erdinneren. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
CHAMP: Ein Jahr erfolgreich im All - 26. Juli 2001
CLUSTER II/CHAMP: Im Orbit läuft alles nach Plan - 1. August 2000
CLUSTER II/CHAMP: Erfolgreiche Starts am Wochenende - 17.Juli 2000
CHAMP: Deutscher Minisatellit auf dem Weg zu Start - 30. Juni 2000
Links im WWW
GFZ Potsdam
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2014. Alle Rechte vorbehalten.  W3C
Werbung
Werbung
Werbung