Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
EARTHCARE
Satellit soll Wolken und Aerosole erforschen
Redaktion / Pressemitteilung der ESA
astronews.com
29. Mai 2008

Die Flotte der ESA-Satelliten zur Erforschung der Erde aus dem Weltraum wird um ein Mitglied größer: In dieser Woche wurde auf der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung in Berlin der Vertrag zum Bau des Satelliten EarthCARE unterzeichnet. Ab 2013 soll der Satellit unter anderem die Rolle von Kleinstpartikeln bei der Wolkenbildung erforschen.

EarthCARE

EarthCARE soll Wolken und Kleinstpartikel, sogenannte Aerosole, aus dem All erforschen. Bild: ESA / AOES Medialab

Die Europäische Weltraumorganisation (ESA) und die Astrium GmbH haben in dieser Woche einen Vertrag im Wert von 263 Millionen Euro für den Bau des Satelliten EarthCARE (für Earth Clouds, Aerosols and Radiation Explorer) unterzeichnet. EarthCARE ist die sechste Mission des ESA-Programms "Living Planet" (Lebender Planet). Als Hauptauftragnehmer ist Astrium für den Entwurf, die Entwicklung und die Integration des Satelliten verantwortlich. Der Vertrag über den Bau wurde am Dienstag auf der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung (ILA) in Berlin im Beisein von Bundeskanzlerin Angela Merkel, ESA-Generaldirektor Jean-Jacques Dordain und dem Vorstandsvorsitzenden des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), Johann-Dietrich Wörner, unterzeichnet.

"Die Wissenschaftler verstehen die Rolle von Kleinstpartikeln bei der Wolkenbildung sowie ihre Wechselwirkung mit der atmosphärischen Strahlung noch immer nicht vollständig", erläutert Volker Liebig, Direktor der ESA für Erdbeobachtungsprogramme. "Da diese jedoch maßgeblich am Klima und an der Wetterbildung beteiligt sind, wurde das EarthCARE-Projekt ausgewählt."

EarthCARE, die gemeinsam mit der japanischen Raumfahrtagentur JAXA geplante ESA-Mission zur Erforschung von Wolken und Aerosolen, also Kleinstpartikeln in der Atmosphäre, soll für eine genauere Kenntnis der Beziehungen zwischen Wolken, atmosphärischer Strahlung und Aerosolen sorgen, die bei der Klimaregulierung eine Rolle spielen. Die EarthCARE-Mission zielt auf eine bessere Darstellung und Erfassung des irdischen Strahlengleichgewichts in Klima- und digitalen Wettervorhersagemodellen ab. Dies soll durch die Ermittlung der vertikalen Verteilung von Wolken und Aerosolen sowie die Messung der Strahlung in der oberen Atmosphäre erfolgen.

Aerosole bestimmen die Zusammensetzung der Wolken, die wiederum für die Bildung von Niederschlägen verantwortlich sind. Die Wärmeströmung beeinflusst ihrerseits die Feuchtigkeit in der Stratosphäre. Die Beobachtungen von EarthCARE werden somit durch die verbesserte Verständnis von Wolken-, Aerosol- und Strahlungsprozessen zu zuverlässigeren Klima- und genaueren Wettervorhersagen beitragen.

Der Satellit, dessen Start für 2013 geplant ist, wird ca. 1,7 Tonnen wiegen und in eine quasi-polare Umlaufbahn mit einem Neigungswinkel von 97 Grad und einer Höhe von etwa 400 Kilometern eingebracht werden. Seine Nutzlast wird aus vier Instrumenten bestehen: ein Rückstreulidar, ein Breitbandradiometer und ein Multispektralbildgeber, die von der ESA entwickelt werden, sowie ein von der JAXA entwickeltes Wolkenradar. Der Instrumentensatz wurde optimiert, um entlang der Flugbahn des Satelliten Daten über nebeneinander liegende Bereiche der Atmosphäre bereitzustellen.

Nach dem erfolgreichen Einsatz der ERS-Satelliten und von Envisat, mit deren Hilfe allgemeine geowissenschaftliche Themenbereiche erforscht werden, sollen mit hochmodernen Technologien ausgestattete Erdforschungssatelliten für gezielte Forschungsmissionen eingesetzt werden, die sich mit spezifischen Aspekten unseres Erdumfeldes auseinandersetzen. Sie konzentrieren sich auf die Atmosphäre, Biosphäre, Hydrosphäre, Kryosphäre und das Erdinnere, um mehr über die Wechselwirkungen zwischen diesen und die Auswirkung menschlicher Aktivitäten auf natürliche Prozesse herauszufinden.

Forum
EarthCARE soll Wolken und Aerosole erforschen. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Cryosat-2: Zweite Chance für eisige ESA-Mission - 1. März 2006
Cryosat: Polarmission der ESA am Nordpol abgestürzt
Cryosat: ESA startet eisige Mission - 7. Oktober 2005
ESA: "Beeindruckende Vision" - 18. Mai 1999
Links im WWW
ESA - Living Planet Programme
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2014. Alle Rechte vorbehalten.  W3C