Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
PHOENIX
Marslandung verlief ohne Probleme
von Stefan Deiters
astronews.com
26. Mai 2008

Erfolg: Die NASA-Sonde Phoenix ist in der Nacht ohne Probleme in der Nordpolarregion des roten Planeten Mars gelandet. Das Manöver war mit Spannung erwartet worden, weil in der Vergangenheit viele Sonden bei einer versuchten Landung auf dem Mars zerschellt sind. Auch erste Bilder sandte Phoenix schon zur Erde. Eis ist darauf allerdings nicht zu sehen.

Phoenix

Sicher gelandet: Die Marssonde Phoenix steht in der Nordpolarregion des Mars. Foto: NASA/JPL-Caltech / University of Arizona

Die ersten Bilder, die die NASA-Marssonde Phoenix zur  Erde übermittelte, zeigen ein flaches Tal und in etwa eine Gegend, wie sie von den Planern der Mission erwartet worden war (siehe auch unser heutiges Bild des Tages). Nur Eis ist auf den Aufnahmen nicht zu sehen, doch das vermuten die Wissenschaftler direkt unter der Oberfläche, wo es der Greifarm von Phoenix in den nächsten Wochen aufspüren kann. "Alles sieht großartig aus", freute sich auch Peter Smith von der University of Arizona in Tucson, der verantwortliche Wissenschaftler für die Phoenix-Mission.

Die ersten Radiosignale, die Phoenix in der Nacht zur Erde schickte, sorgten sicherlich für Erleichterung bei den NASA-Verantwortlichen: Phoenix hatte die gefährliche Landung auf dem Mars überstanden. 15 Minuten nachdem das erlösende Signal aus der Nordpolarregion des Mars abgesandt wurde, erreichte es das Jet Propulsion Laboratory der NASA, wo es für Jubel sorgte.

Danach stoppte Phoenix erst einmal die Datenübermittlung, um die vorhandene Energie für missionswichtige Aufgaben zu nutzen: Unter anderem wurden nun die Solarzellen-Arrays ausgefahren. Zwei Stunden musste man sich bei der NASA gedulden, bevor weitere gute Nachrichten eintrafen: Erste Bilder zeigten, dass das Ausklappen der Solarzellen-Flächen geklappt hatte und der Kameraarm und die Wetterstation korrekt ausgefahren waren.

"Diese Bilder zu sehen, ist doch eine wundervolle Anerkennung für unser Team, das fünf Jahre hart gearbeitet hat", so Phoenix-Projektmanager Barry Goldstein vom Jet Propulsion Laboratory. Ein weiterer Meilenstein wird die Inbetriebnahme des Roboterarms sein, mit dem im Boden gegraben und nach Wassereis gesucht werden soll. Dies ist allerdings frühestens für morgen geplant.

"Nur fünf unserer insgesamt elf bisherigen Versuche auf dem Mars zu landen, waren erfolgreich", zeigte sich auch Ed Weiler vom NASA-Hauptquartier in Washington erleichtert von der geglückten Landung. "Wenn man aber das Universum erforschen will, muss man gewisse Risiken eingehen, um große wissenschaftliche Erfolge zu erzielen."

Phoenix soll nun in den kommenden Wochen das direkt unter der Oberfläche vermutete Eis untersuchen. Die Forscher interessiert, ob das Eis beispielsweise regelmäßig taut und vielleicht sogar Grundbausteine des Lebens in dem Eis enthalten sind. Dadurch, und mit weiteren Untersuchungen beispielsweise durch die Wetterstation an Bord, soll die Frage geklärt werden, ob bakterielles Leben auf dem Mars jemals möglich war.

Ein erster Blick auf die Daten, die Phoenix während seines Eintauchens in die Atmosphäre des Mars übermittelt hat, zeigte, dass die Sonde offenbar exakt so funktioniert hat, wie von den Techniker vorausberechnet. Alle Informationen, die die Marssonde übermittelt hat, zeigen, dass sie sich in ausgezeichneter Verfassung befindet.

Forum
Die Phoenix-Mission. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Bild des Tages vom 26. Mai 2008: Postkarte vom Mars
Phoenix: Riskante Landung auf dem Mars - 23. Mai 2008
Mars: Sonden bereiten sich auf Phoenix-Landung vor - 29. Februar 2008
Phoenix: Deutsche Kameratechnik für den Roboterarm - 14. August 2007
Phoenix: NASA-Marssonde auf dem Weg - 4. August 2007
Cape Canaveral: Phoenix vor dem Start, Dawn muss warten - 10. Juli 2007
Phoenix: NASA-Marssonde erreicht Florida - 9. Mai 2007
Mars Scout Missionen: Phoenix soll ab 2008 Nordpol des Mars erkunden - 5. August 2003
Phoenix: Deutsches Know-how auf dem Mars gefragt - 29. August 2003
Mars Missionen: Lander, Scouts und Erde vom Mars - 27. Oktober 2000
Mission Mars, die astronews.com-Berichterstattung über die Erforschung des roten Planeten
Links im WWW
Phoenix, Seite der NASA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2014. Alle Rechte vorbehalten.  W3C