Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
LUNAR RECONNAISSANCE ORBITER
Schick deinen Namen zum Mond
von Stefan Deiters
astronews.com
6. Mai 2008

Neu ist die Idee nicht, aber immer wieder beliebt: Die NASA-Sonde Lunar Reconnaissance Orbiter, die Ende des Jahres starten soll, wird einen Mikrochip mit den Namen derjenigen an Bord haben, die sich bis Ende Juni auf einer entsprechenden Webseite registrieren. Die Mission ist der erste Schritt der NASA auf dem Weg zu einer bemannten Rückkehr zum Mond und einer Mission zum Mars.

LRO

Der Lunar Reconnaissance Orbiter soll noch in diesem Jahr zum Mond starten. Bild: NASA / GSFC

Die NASA hat jetzt Kinder und Erwachsene dazu eingeladen, "Teil" der nächsten NASA-Mission zum Mond zu werden: Wie schon bei anderen Missionen können Interessierte ihren Namen auf einer besonderen Webseite in eine Datenbank eintragen lassen, die dann auf einen Mikrochip integriert wird, der mit der Sonde Lunar Reconnaissance Orbiter zum Mond reist. Nach dem Eintrag in die Datenbank kann man sich auch eine kleine Urkunde ausdrucken, die einen als Unterstützer der jüngsten NASA-Mission zum Mond ausweist.

"Jeder, der wie ich seinen Namen zum Mond schickt, wird auch Teil der nächsten Phase der Monderkundung", meint Cathy Peddie, stellvertretende Projektmanagerin für den Lunar Reconnaissance Orbiter am NASA Goddard Space Flight Center. "Die Mission ist der erste Schritt auf dem Weg der NASA zur Rückkehr von Menschen zum Mond. Das soll bis 2020 erreicht werden. Und der Name eines jeden kann also als erster mit dort sein. Das ist doch wirklich cool."

Der Mondorbiter wird mit seinen Instrumenten den Mond mit bislang unerreichter Genauigkeit kartieren und dadurch das Material liefern, auf dessen Grundlage ein sicherer Landeplatz für eine bemannte Mondmission gesucht werden soll. Zudem wollen die Forscher nach natürlichen Resourcen auf dem Mond fahnden und die Strahlenbelastung studieren, um so auch einen längeren Aufenthalt auf dem Erdtrabanten vorzubereiten.

Der Lunar Reconnaissance Orbiter soll Ende des Jahres starten. Die Aktion "Send Your Name to the Moon" wird gemeinsam von der NASA, der Planetary Society sowie dem Johns Hopkins Applied Physics Laboratory durchgeführt. 

Forum
Schick deinen Namen zum Mond. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
LCROSS: Grünes Licht für Crash-Mission zum Mond - 5. Februar 2007
Lunar Reconnaissance Orbiter: Crash soll Wassersuche ermöglichen - 13. April 2006
Links im WWW
Lunar Reconnaissance Orbiter, Seite der NASA
NASA - Moon, Mars and Beyond
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2014. Alle Rechte vorbehalten.  W3C