Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel [ Druckansicht ]

 
HUBBLE
Welche Sterne als Supernovae enden
von Stefan Deiters
astronews.com
31. März 2008

NASA und ESA veröffentlichten heute ein neues Bild der Spiralgalaxie NGC 2397, in der sich vor zwei Jahren eine Supernova ereignete. Die Hubble-Aufnahme zeigt auch den langsam dunkler werdenden Überrest dieses Ereignisses. Astronomen versuchen seit vielen Jahren aus solchen Beobachtungen Rückschlüsse auf die Vorgängersterne dieser Explosionen zu ziehen. Jetzt liegen erste Ergebnisse vor.

NGC 2397

Hubbles Blick auf NGC 2397. Foto: NASA, ESA & Stephen Smartt (Queen’s University Belfast, UK) [Großansicht]

NGC 2397

Die Supernova SN 2006bc in NGC 2397. Foto: NASA, ESA & Stephen Smartt (Queen’s University Belfast, UK) [Großansicht]

NGC 2397 ist eine klassische Spiralgalaxie mit ausgeprägten Staubschleiern an den Rändern der Spiralarme, die sich als dunkle Bereiche vor dem hellen Licht der Galaxie bemerkbar machen. Die Galaxie in fast 60 Millionen Lichtjahren Entfernung von der Erde enthält - wie die meisten Spiralgalaxien - im Zentrum vor allem ältere, gelb und rötlich erscheinende Sterne, während neue, junge Sterne hauptsächlich in den bläulichen Spiralarmen entstehen. Die hellsten dieser jungen blauen Sterne kann man - trotz der Entfernung - dank Hubbles Auflösungsvermögen als Einzelsterne erkennen.

Eine Besonderheit der Aufnahme ist, dass man auf ihr auch die Supernova 2006bc entdecken kann. Zum Zeitpunkt als das Bild entstand, verringerte sich die Leuchtkraft der Sternenexplosion schon wieder. Hubble beobachtete diese abklingenden Supernova für das Team um Professor Stephen J. Smartt von der Queen's University in Belfast. Die Forscher beschäftigen sich schon seit längerem mit der Frage, welche Sterne genau als Supernova explodieren, in dem sie nach den Vorgängersternen der Supernova-Explosionen fahnden.

Wird von Astronomen einen Supernova in einer naheliegenden Galaxie entdeckt wird, versuchen sie in älteren Hubble-Aufnahmen der jeweiligen Galaxie den Stern aufzuspüren, der später explodiert ist. Dies gleicht in der Regel der Suche nach der Nadel im Heuhaufen, müssen die Forscher doch den Stern oft unter Hunderten von Millionen Sternen identifizieren. Gelingt ihnen dies aber, können sie mit etwas Glück Typ und Masse des Sterns bestimmen. Bislang entdeckte das Belfaster Team auf diese Weise sechs Vorgängersterne und konnte in fünf Fällen mehr über die Sterne herausbekommen.

Das Ergebnis der Auswertung von Hubble-Bildern aus den letzten zehn Jahren präsentieren die Astronomen jetzt auf dem nationalen Astronomietreffen der britischen Royal Astronomical Society in Belfast. Nach ihrer Analyse können Sterne schon ab einer Masse entsprechend der siebenfachen Masse der Sonne zu einer Supernova werden. Zugleich fand die Gruppe keine sehr massereichen Sternen unter den Supernova-Vorgängersternen.

Warum dies so ist, darüber wird nun spekuliert: Eventuell, so eine Vermutung, könnten massereichere Sterne ohne eine Supernova-Explosion zum Schwarzen Loch kollabieren oder aber nur eine vergleichsweise leuchtschwache Explosion zeigen, die zu schwach ist, um beobachtet zu werden. Die Ergebnisse der Belfaster Astronomen und ihre Deutungsmöglichkeiten dürften somit nicht nur auf der Konferenz noch für einige kontroverse Diskussionen sorgen.

Forum
Welche Sterne werden zur Supernova? Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Hubble: Astronomen warten auf nächste Supernova - 26. September 2003
Links im WWW
Pressemitteilung des Hubble European Information Centre
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2008/03