Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Sonnensystem : Artikel [ Druckansicht ]

 
MARS
Sonde findet Salzablagerungen
von Stefan Deiters
astronews.com
25. März 2008

Die NASA-Sonde Mars Odyssey hat zahlreiche Salzablagerungen auf dem Mars gefunden. Die Ablagerungen deuten Wissenschaftler als Indiz dafür, dass es in diesen Regionen früher reichlich Wasser gab. Wenn einmal Leben auf dem roten Planeten existierte, sollte man nach Ansicht der Forscher auch an diesen Stellen danach suchen.

Salzablagerungen

Detailansicht einer Stelle an der Salzablagerungen nachgewiesen wurden. Foto: NASA /JPL-Caltech / University of Arizona / Arizona State University / University of Hawaii

Ein Forscherteam um Mikki Osterloo von der University of Hawaii hat auf der Südhalbkugel des Mars an etwa 200 Stellen Hinweise auf Salzablagerungen - genauer auf Chlorid-haltige Mineralien - gefunden. Chloride sind Bestandteile zahlreicher Salze, beispielsweise auch von Natriumchlorid, dem gewöhnlichen Tafelsalz. Die aufgespürten Regionen mit den Ablagerungen haben eine Ausdehnung von einem bis zu 25 Quadratkilometern.

"Die Ablagerungen könnten von Grundwasser stammen, das in Senken die Oberfläche erreicht", erläutert Osterloo. "Das Wasser würde dann verdunsten und mineralhaltige Ablagerungen hinterlassen, die sich über Jahre aufbauen. Die entdeckten Fundstellen stehen in keiner Beziehung zueinander, so dass es unwahrscheinlich ist, dass sie die Überreste eines großen Ozeans sind."

Für ihre Arbeit haben die Wissenschaftler Aufnahmen des Thermal Emission Imaging System an Bord von Mars Odyssey genutzt. Dabei handelt es sich um eine Kamera, die im sichtbaren und infraroten Bereich des Lichtes Aufnahmen macht. Im Infraroten lassen sich verschiedene Arten von Mineralien und Gesteinen auf der Marsoberfläche unterscheiden. Osterloo und seine Mitarbeiter entdeckten die Stellen mit Salzablagerungen, indem sie Tausende von Bilder der Marsoberfläche in Falschfarben-Ansichten analysierten, auf denen die Unterschiede in der Zusammensetzung der Oberfläche gut erkennbar waren.

Die Stellen, an denen die Forscher Chlorid-Ablagerungen gefunden haben, finden sich nur in den südlichen Marshochländern, den ältesten Gesteinsformationen auf dem Mars. "Viele dieser Ablagerungen liegen in Senken, in die Kanäle münden", erläutert Philip Christensen, der auch zum Entdeckerteam gehört. "Sie ähneln damit den Salzablagerungen auf der Erde. Das stimmt alles mit einem Bild überein, in dem Wasser über eine lange Zeit geflossen ist."

Die Wissenschaftler glauben, dass sich die Salzablagerungen vor 3,5 bis 3,9 Milliarden Jahren gebildet haben. Es gibt inzwischen zahlreiche Hinweise darauf, dass der Mars in seiner Geschichte schon deutlich feuchtere Zeiten durchgemacht hat und nicht immer eine trockene Welt war.

Die Suche nach möglichen Lebensspuren auf dem Mars konzentrierte sich bislang auf Bereiche in denen man Ton und sulfathaltige Mineralien gefunden hat, weil man diese als Hinweis auf früher vorhandenes Wasser deutet. Nach den jetzt in der Zeitschrift Science veröffentlichten Ergebnissen von Osterloo und seinen Kollegen sollte man zukünftig auch die Salzablagerungen als Zielgebiet für Missionen in Betracht ziehen, wenn man nach Überresten von Leben auf dem Mars sucht.

"Salzablagerungen weisen schon von ihrer Natur her auf Regionen hin, in denen es einmal viel Wasser gab. Vielleicht gab es sogar kleine Teiche, in denen das Wasser verdunstete", so Christensen. "Dies ist sehr wichtig. Für Leben muss es eine beständige Umgebung geben."

Ob es auf dem Mars wirklich Leben gab, ist eine der großen offenen Fragen der Marsforschung. Auf der Erde ist Salz zumindest ein ausgezeichnetes Material um organisches Leben zu konservieren. Bakterien, die viele Millionen Jahre in Salzablagerungen gelegen hatten, wurden in Laboratorien schon erfolgreich wieder zum Leben erweckt.

Forum
Salzablagerungen auf dem Mars. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
2001 Mars Odyssey - Missionswebseite bei astronews.com
Mission Mars - die aktuelle Berichterstattung über den roten Planeten und dessen Erkundung bei astronews.com
Links im WWW
Mars Exploration, Seite der NASA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2014. Alle Rechte vorbehalten.  W3C
Werbung
Werbung
Werbung