Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Sonnensystem : Artikel [ Druckansicht ]

 
METEORITEN
Grundbausteine des Lebens reichlich vorhanden
von Stefan Deiters
astronews.com
17. März 2008

Wissenschaftler haben in Meteoriten, die im vergangenen Jahrzehnt in der Antarktis gefunden wurden, eine Konzentration von Aminosäuren nachgewiesen, die die in anderen bislang untersuchten Meteoriten um mehr als das Zehnfache übersteigt. Diese Grundbausteine des Lebens waren somit im jungen Sonnensystem deutlich häufiger anzutreffen als angenommen. Kam das Leben also aus dem All?

Erde

Brachten Meteoriten die Bausteine des Lebens auf die Erde? Foto: NSSDC / NASA

Aminosäuren sind organische Moleküle und Grundbausteine der Proteine, die für eine Vielzahl der Reaktionen innerhalb lebender Zellen verantwortlich sind. Die Produktion von Proteinen ist nach Ansicht der Wissenschaftler der erste Schritt bei der Entstehung von Leben. Zwar können Aminosäuren auch unter gewissen Umweltbedingungen entstehen, die auf der jungen Erde geherrscht haben müssen, doch hat die Entdeckung von Aminosäuren in bestimmten Meteoriten dazu geführt, dass man inzwischen auch das All als Quelle für Aminosäuren in Betracht zieht.

Die jetzt in der Zeitschrift Meteoritics and Planetary Science veröffentlichte Untersuchung befasst sich mit Meteoriten, die 1992 und 1995 in der Antarktis gefunden wurden und zur Meteoritensammlung des Johnson Space Centers der NASA in Houston gehören. In der Antarktis wurden schon zahlreiche Meteoriten entdeckt, da die Bedingungen dort für das Aufspüren dieser Botschafter aus dem All besonders günstig sind (astronews.com berichtete).

Für die Studie haben die Wissenschaftler kleine Proben eines recht selten Meteoritentyps, von sogenannten CR-Chondriten, untersucht. Von diesen nimmt man an, dass sie die ältesten und einfachsten organischen Materialien enthalten, die in Meteoriten gefunden werden können. Die CR-Chondriten stammen aus einer Zeit, in der sich unser Sonnensystem gerade bildete. Ursprünglich waren sie Teil von größeren Brocken, beispielsweise von Asteroiden, die dann durch Einschläge zerstört wurden und auseinandergebrochen sind.

Die Ergebnisse ihrer Untersuchung hat die Forscher überrascht: Während sich in einem der drei untersuchten Meteoriten nur sehr wenige Aminosäuren fanden, konnten sie in den beiden anderen die höchste bislang in primitiven Meteoriten gemessene Konzentration nachweisen - 180 bzw. 249 ppm (Teile pro Million). Andere primitive Meteoriten haben Konzentration von 15 ppm oder weniger. Da organische Moleküle, die nicht von der Erde stammen, ein anderes Verhältnis von Kohlenstoffisotopen haben, konnten die Wissenschaftler eine Verschmutzung der Proben ausschließen.

"Die Aminosäuren entstanden vermutlich in dem größeren Ursprungskörper bevor dieser auseinandergebrochen ist", spekuliert Conel Alexander von der Carnegie Institution in Washington und einer der beteiligten Forscher. "Zum Beispiel könnten aus Ammoniak und anderen Elemente aus dem Urnebel der Sonne oder sogar aus dem interstellaren Medium unter Anwesenheit von Wasser die Aminosäuren entstanden sein."

Von dort erreichten diese Grundbausteine des Lebens dann auch auf die Erde: "Nach dem Auseinanderbrechen gelangten einige Fragmente auf die Erde und auch auf die weiteren terrestrischen Planeten. Ähnliche Stoffe dürften auch in anderen primitiven Objekten des Sonnensystems - etwa in Kometen - vorhanden gewesen sein, von denen auch Material auf die Erde gelangt ist."

Forum
Kam das Leben aus dem All? Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Meteoriten: Riesenmeteorit in der Antarktis entdeckt - 7. Februar 2008
Erde: Begann das Leben im Weltall? - 30. Januar 2001
Links im WWW
Preprint des Fachartikels bei arxiv.org/astro-ph
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2014. Alle Rechte vorbehalten.  W3C
Werbung
Werbung
Werbung