Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel [ Druckansicht ]

 
SWIFT
Junge Sterne lassen Galaxie erstrahlen
von Stefan Deiters
astronews.com
26. Februar 2008

Aus 39 individuellen Aufnahmen, die in insgesamt über elf Stunden Beobachtungszeit mit einem Teleskop an Bord des Satelliten Swift gewonnen wurden, haben Astronomen nun ein eindrucksvolles Mosaikbild der Galaxie M33 erstellt. Es zeigt eine Galaxie, die durch heftige Sternentstehung im Ultravioletten erstrahlt.

M33

Swifts Blick auf M33. Bild: NASA / Swift Science Team / Stefan Immler  [Großansicht]

"Dies ist die detailreichste Aufnahme im Ultravioletten, die je von einer ganzen Galaxie gemacht wurde", erklärt Stefan Immler vom NASA Goddard Space Flight Center, der den NASA-Satelliten Swift dazu genutzt hatte, die Galaxie Stück für Stück aufzunehmen, um aus den Einzelbildern dann ein eindrucksvolles Gesamtmosaik von M33 zu erstellen.

M33 wird auch Dreiecksnebel genannt und liegt in rund 2,9 Millionen Lichtjahren Entfernung von der Erde im Sternbild Dreieck. Die Galaxie gehört zur Lokalen Gruppe, unserem kleinen Galaxienhaufen zu dem auch Milchstraße und Andromeda-Galaxie gehören. M33 ist eine Spiralgalaxie wie unsere Milchstraße, ist aber deutlich kleiner: Sie hat nur etwa ein Zehntel der Masse der Milchstraße und ihre Scheibe ist mit einem Durchmesser von rund 50.000 Lichtjahren auch deutlich kleiner als die unserer galaktischen Heimat.

Die Aufnahmen wurden mit dem Ultraviolet/Optical Telescope an Bord von Swift um die Jahreswende herum gemacht. Dank des gute Auflösungsvermögen des Teleskops sind auf dem Mosaik einzelne Sternhaufen und Sternentstehungsgebiete sogar bis ins dichte Zentrum der Galaxie hinein gut zu erkennen. Auch zu entdecken sind Vordergrundsterne, die zur Milchstraße gehören sowie Hintergrundgalaxien.

Junge und heiße Sterne sind die Hauptquellen der ultravioletten Strahlung. So ist beispielsweise die riesige Sternentstehungsregion NGC 604 als heller Fleck links unterhalb des Galaxienkerns deutlich zu erkennen. Mit einem Durchmesser von 1.500 Lichtjahren, das ist 40-mal als der Orion-Nebel, ist NGC 604 die größte stellare Kinderstube in der Lokalen Gruppe.

"Die ultravioletten Farben der Sternhaufen verraten uns etwas über ihr Alter und ihre Zusammensetzung", erklärt Swift-Teammitglied Stephen Holland. "Mit dem großen Auflösungsvermögen können wir individuelle Haufen analysieren und so die Sternentstehungsgeschichte der gesamten Galaxie analysieren."

"Die ganze Galaxie ist durch Sternentstehung erleuchtet", ergänzt Immler. "Obwohl M33 so viel kleiner ist, hat die Galaxie eine höhere Sternentstehungsrate als die Milchstraße oder die Andromeda-Galaxie. Und all diese Sternentstehung bringt die Galaxie im Ultravioletten zum Leuchten."

Die Swift-Mission ist eigentlich eine Mission, die helfen soll, den Ursprung der geheimnisvollen Gamma Ray Bursts zu klären. Mit den Teleskopen an Bord der Sonde kann das Nachglühen eines solchen Gammastrahlen-Ausbruchs im optischen Bereich des Lichtes und auch im Röntgen-, ultravioletten und Gammastrahlen-Bereich beobachtet werden.

Forum
Junge Sterne lassen Galaxie erstrahlen. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Radioastronomie: Dem Tanz der Galaxien auf der Spur - 4. März 2005
Hubble Heritage: Ein Feuerwerk von Sternentstehung - 5. Dezember 2003
Links im WWW
Swift, Homepage der NASA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2008/02