Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Sonnensystem : Artikel [ Druckansicht ]

 
SATURN
Überraschung am Nordpol des Ringplaneten
von Stefan Deiters
astronews.com
4. Januar 2008

Mit Hilfe der Saturnsonde Cassini haben Astronomen am Nordpol des Ringplaneten Überraschendes entdeckt: Trotz jahrelanger Dunkelheit scheint es auch hier - genau wie am Südpol des Planeten - einen sogenannten Hot Spot zu geben.  Was für diese heiße Stelle in der Saturnatmosphäre verantwortlich ist, wissen die Wissenschaftler nicht. Es scheint aber an beiden Polen des Saturn ähnliche Wirbel zu geben.

Saturn

Infrarot-Aufnahme von Saturns Nordpolarregion. Im Zentrum des Bildes der neu entdeckte Hot Spot.  Bild: NASA / JPL / GSFC / Oxford University

Einen Hot Spot am Südpol des Saturn hatten die Wissenschaftler bereits früher durch Beobachtungen mit dem Keck-Teleskope auf Hawaii aufgespürt (astronews.com berichtete). Die Entdeckung eines Hot Spots am Nordpol, über den die Forscher in der heutigen Ausgabe der Fachzeitschrift Science berichten, kam für sie dennoch überraschend: "Wir hatten eigentlich angenommen, das der Hot Spot am Südpol etwas mit der Sonneneinstrahlung am Südpol zu tun hat", erläutert Glenn Orton vom Jet Propulsion Laboratory der NASA, der auch an den Forschungen mit dem Infrarot-Spektrometer an Bord der Saturnsonde Cassini beteiligt ist. "Der Nordpol hat seit Wintereinbruch dort im Jahr 1995 kein Sonnenlicht gehabt, deswegen haben wir nicht erwartet dort ähnliches zu finden."

Die Infrarot-Daten von Cassini zeigten, dass der Wirbel am dunklen Nordpol des Saturns eine ähnliche Struktur und Temperatur aufweist wie das Pendant am sonnigen Südpol des Ringplaneten. Im Zentrum beider Strukturen finden sich vergleichsweise wenig Phosphin-Gase, also Phosphor-Verbindungen, was die Wissenschaftler sich durch eine Abwärtsbewegung der Luft in tiefere Schichten der Saturnatmosphäre erklären. Bei beiden Wirbeln scheint es sich um langlebige Strukturen zu handeln, deren Existenz nicht von der Sonneneinstrahlung abhängt.

"Diese Hot Spots sind das Resultat von Luft, die sich in Richtung der Pole bewegt und dort komprimiert und aufgeheizt wird, wenn sie am Pol in die Tiefen der Saturnatmosphäre absinkt", erläutert Leigh Fletcher von der englischen University of Oxford, Hauptautor des Science-Artikels. "Was aber diese Bewegung antreibt und was für die globale Bewegung in der Saturnatmosphäre verantwortlich ist, müssen wir erst noch verstehen."

Werbung

Nord- und Südpol des Saturn unterscheiden sich aber in einem interessanten Punkt: Rund um den jetzt entdeckten Wirbel befindet sich am Nordpol ein eigentümliches Rechteck, das erstmals von den Sonden Voyager 1 und 2 und im vergangenen Jahr auch von Cassini beobachtet wurde (astronews.com berichtete). Auch für diese Struktur haben die Forscher bislang keine Erklärung parat. Sie scheint nach den neuen Untersuchungen allerdings deutlich ausgedehnter zu sein als ursprünglich angenommen und bis an die Grenze der Troposphäre zu reichen.

Der Winter auf dem Saturn dauert 15 Jahre. Spannend dürften daher für die Wissenschaftler die kommenden Jahre werden, wenn auf den Nordpol des Ringplaneten erstmals wieder Sonnenlicht fällt. Sie erwarten dann am Nordpol ein ähnliches Bild wie am Südpol des Planeten. "Aber Saturn könnte uns wieder einmal überraschen", so Fletcher.

Forum
Hot Spot am Nordpol des Saturn.  Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Saturn: Geheimnisvolles Sechseck am Nordpol - 28. März 2007
Cassini: Riesensturm am Saturn-Südpol - 13. November 2006
Saturn: Ringplanet hat warmen Südpol - 7. Februar 2005
Links im WWW
Cassini-Huygens, Missionshomepage am JPL
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2008/01