Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
STS-122
Start der Atlantis frühestens am Sonnabend
Redaktion / DLR-Pressemitteilung
astronews.com
7. Dezember 2007

Die Raumfähre Atlantis bleibt bis mindestens Sonnabendabend am Boden. Die NASA hat in der Nacht eine insgesamt 48-stündige Starverschiebung bekannt gegeben. Der Start am gestrigen Abend war wegen eines Sensorproblems am Treibstofftank abgesagt worden. Die Wetteraussichten für das Wochenende sind allerdings weniger günstig.

Atlantis

Kein Start trotz bestem Wetter: Die Atlantis bleibt bis mindestens Sonnabendabend am Borden. Foto: NASA / George Shelton

Der Start des Space Shuttles Atlantis ist nun für Samstag, 8. Dezember um 21.43 Uhr MEZ vom Kennedy Space Center in Florida geplant. Das gab LeRoy Cain, Leiter des Missionsmanager-Teams der NASA, in einer Pressekonferenz am Donnerstagabend bekannt. Am 8. Dezember 2007 soll damit auch das ESA-Raumlabor Columbus starten, um an der Internationalen Raumstation ISS montiert zu werden. Mit einer geplanten Lebenszeit von zehn Jahren ist Columbus das erste europäische Raumlabor für die Langzeitforschung unter Weltraumbedingungen.

Der ursprünglich für Donnerstag geplante Start war (wie berichtet) verschoben worden, nachdem zwei Tanksensoren während des Tankens nicht im Rahmen ihrer Parameter reagiert hatten. Die NASA-Regularien sehen vor, dass mindestens drei der vier Sensoren vor dem Start korrekt funktionieren müssen. Das Wetter wird laut Auskunft der NASA am Samstag jedoch etwas ungünstiger als zuvor sein. Demnach gibt es eine 40-prozentige Wahrscheinlichkeit, dass die Wetterbedingungen einen Start nicht zulassen.

Weitere Details will die NASA heute Abend auf einer Pressekonferenz bekanntgeben. astronews.com wird im Rahmen des Missionslogs für die Mission STS-122 über die Entwicklungen berichten. An Bord der Atlantis soll auch der deutsche Astronaut Hans Schlegel ins All fliegen, der während zweier Außenbordeinsätze helfen wird, dass europäische Weltraumlabor Columbus an die ISS zu montieren.

Das Raumlabor Columbus ist ein europäisches Gemeinschaftsprojekt unter Führung der europäischen Weltraumagentur ESA. Deutschland war und ist maßgeblich am Bau, dem Betrieb und der Nutzung von Columbus beteiligt. Das Columbus-Kontrollzentrum befindet sich im Deutschen Raumfahrtkontrollzentrum in Oberpfaffenhofen.

Forum
STS-122. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
STS-122: Columbus muss noch warten - 6. Dezember 2007
STS-122: Der Deutsche, der Columbus ins All bringt - 5. Dezember 2007
Space Shuttle: Weltraumlabor Columbus vor dem Start - 27. November 2007
ISS: Deutscher Astronaut begleitet Columbus zur ISS - 21. Juli 2006
STS-122 - Missionswebseite bei astronews.com
Space Shuttle - die Berichterstattung über die amerikanischen Raumfähren
ISS - die Berichterstattung über Bau und Betrieb der Internationalen Raumstation
Links im WWW
DLR
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2007/12