Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel [ Druckansicht ]

 
HUBBLE
Blick auf die Ringe des Uranus
von Stefan Deiters
astronews.com
29. August 2007

Der Saturn gilt gemeinhin als der Ringplanet, doch auch andere Planeten unseres Sonnensystems verfügen über ein Ringsystem. Im Falle von Uranus allerdings sieht man von den Ringen derzeit recht wenig, weil wir gerade fast genau auf die Kante des Ringsystems schauen. Bilder des Weltraumteleskops Hubble veranschaulichen dies eindrucksvoll.

Uranus

Hubbles Blick auf die Uranus-Ringe in den Jahren 2003, 2005 und 2007. Bild: NASA, ESA, und M. Showalter (SETI Institute) [Großansicht]

Die jetzt veröffentlichten Bilder des Weltraumteleskops Hubble verdeutlichen eindrucksvoll, wie von der Erde aus gesehen, die Ringe des Uranus in den letzten Jahren unter einem immer "ungünstigeren" Winkel erschienen sind. In diesem Jahr war es dann so weit: Wir sehen direkt auf den Rand der Uranusringe - die Ringe waren daher praktisch nicht zu sehen. Die gezeigten Bilder sind Fotomontagen: Um die Ringe überhaupt sichtbar werden zu lassen, musste man sehr lange belichten und das helle Licht des Planeten abdecken. Deswegen sind die Ringe auf den Bildern auch nicht durchgängig. Später wurde ein deutlich kürzer belichtetes Bild des Uranus in der entsprechenden Aufnahmen hineinmontiert.

Nur zwei Mal während des 84 Jahre dauernden Umlaufes des Uranus um die Sonne können Astronomen auf der Erde die Ringe des Uranus in dieser Form sehen. Bei der letzten Gelegenheit allerdings, vor 42 Jahren, wusste man noch gar nicht, dass Uranus über ein Ringsystem verfügt. Dieses wurde 1977 entdeckt. Wirklich gesehen hat man die Ringe allerdings erst beim Vorüberflug der Sonde Voyager 2: Vorher hatte man nur durch die zeitweise Verdunklung von Sternen, die von der Erde aus gesehen hinter Uranus entlangwanderten, auf die Existenz der Ringe geschlossen.

Bedingt durch den Orbit der Erde um die Sonne gibt es insgesamt drei Termine, zu dem wir genau auf den Rand der Uranusringe blicken: Der erste Termin war am 3. Mai, der zweite am 16. August. Die Hubble-Aufnahme stammt vom 14. August 2007. Der dritte Termin ist der 20. Februar 2008. Allerdings steht dann Uranus von der Erde ausgesehen hinter der Sonne. Viele Großteleskope auf der Erde konzentrieren sich daher auf den 7. Dezember 2007: Dann nämlich zeigt die Kante der Uranusringe genau zur Sonne.  

Forum
Hubbles Blick auf die Ringe des Uranus. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Uranus: Hubble entdeckt neue Monde und Ringe - 4. Januar 2006
Uranus: Hubble findet winzige Monde - 1. Oktober 2003
Subaru: Infrarot-Blick auf Uranus - 19. März 2002
Links im WWW
STScI
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2007/08