Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
STS-118
Space Shuttle Endeavour gestartet
von Stefan Deiters
astronews.com
9. August 2007

Die amerikanische Raumfähre Endeavour ist in der Nacht planmäßig vom Weltraumbahnhof in Cape Canaveral zu ihrer elftägigen Mission zur Internationalen Raumstation ISS gestartet.  An Bord des Shuttles ist ein neues Bauteil für die Raumstation sowie zahlreiche Versorgungsgüter.

Endeavour-Start

Start der Raumfähre Endeavour.  Foto: NASA

"Besser als bei diesem Start kann es gar nicht klappen", meinte NASA-Administrator Mike Griffin nach dem Start der Mission STS-118. Die Raumfähre war um 0.36 Uhr MESZ vom Weltraumbahnhof in Cape Canaveral abgehoben. Während der auf elf Tage angesetzten Mission sollen die Astronauten ein neues Verbindungselement an die Raumstation montieren, die ISS mit neuem Material versorgen sowie ein neues System testen, mit dem die Raumfähre von der Raumstation mit Energie versorgt werden kann. Auf diese Weise könnte man den Aufenthalt der Endeavour bei der ISS um drei Tage verlängern. Außerdem befindet sich mit Barbara Morgan eine zur Astronautin ausgebildete Lehrerin an Bord, die amerikanischen Schülern aus dem All von ihren Erlebnissen erzählen wird.

Nach den ersten Arbeiten nach dem Start und der anschließenden Schlafphase beginnt für die Astronauten am frühen Nachmittag unserer Zeit der erste volle Arbeitstag im All. Dieser soll vor allem für eine gründliche Untersuchung des Shuttles genutzt werden. Dabei wird nach eventuellen Schäden im Hitzeschutzschild der Endeavour gesucht, die durch Material entstanden sein könnten, das beim Start herabgefallen ist. Beim letzten Shuttle-Flug musste ein solcher Defekt bei einem zusätzlichen Weltraumspaziergang vor der Rückkehr zur Erde ausgebessert werden. Ein Schaden im Hitzeschutzschild hatte zum Verlust der Columbia geführt.

Das Andocken an die Internationale Raumstation ist dann für den Abend des 10. August vorgesehen. Insgesamt sind drei Arbeitseinsätze im All geplant und zwar am Samstag, Montag und Mittwoch. Sollte im All alles nach Plan laufen wird die Endeavour am Freitagnachmittag der nächsten Woche von der ISS abdocken und zwei Tage später in Florida landen. Wird die Mission - was durch das neue Energietransfersystem möglich ist - um drei Tage verlängert, wäre für den Freitag der kommenden Woche ein vierter Arbeitseinsatz im All möglich. Das Abdocken würden dann erst am Montag, dem 20. August erfolgen und die Landung wiederum zwei Tage später.  

Forum
STS-118. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
STS-118 Missionswebseite bei astronews.com
STS-118 Missionslog bei astronews.com
Space Shuttle - die Berichterstattung über die amerikanischen Raumfähren
ISS - die Berichterstattung über Bau und Betrieb der Internationalen Raumstation
Links im WWW
Space Shuttle - Seiten der NASA 
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2007/08