Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
ATV
Europas Raumtransporter startet erst 2008
Redaktion / ESA
astronews.com
19. Juni 2007

Das vermutlich innovativste Raumfahrzeug, das je in Europa gebaut wurde, wird in Kürze zu seinem Startplatz gebracht: Mitte Juli soll das Automatische Transferfahrzeug (ATV) vom Technologiezentrum der ESA in den Niederlanden zum Raumflughafen Europas in Kourou, Französisch-Guayana, verschifft werden. Dort wird es mehrere Monate auf seinen Start an Bord einer Ariane-5-Rakete vorbereitet, der ab Mitte Januar 2008 erfolgen wird und damit später als eigentlich vorgesehen.

ATV

Das ATV der ESA soll nun Anfang 2008 erstmals zur ISS starten.  Bild: ESA / D. Ducros

Endlich ist es soweit: Das vermutlich innovativste Raumfahrzeug, das je in Europa gebaut wurde, wird in Kürze zu seinem Startplatz gebracht: Mitte Juli wird das Automatische Transferfahrzeug (ATV) vom Technologiezentrum der ESA (ESTEC) in den Niederlanden zum Raumflughafen Europas in Kourou, Französisch-Guayana, verschifft. Dort wird es mehrere Monate auf seinen Start an Bord einer Ariane-5 vorbereitet, der ab Mitte Januar 2008 erfolgen wird.

Mit dem kürzlich veröffentlichten frühesten Startfenster scheint ein Start des Jules Verne getauften Raumfahrzeuges in diesem Jahr vom Tisch zu sein. Ursprünglich sollte der Raumtransporter nämlich noch 2007 zur Internationalen Raumstation starten. Grund für den Start im Januar ist nach ESA-Angaben unter anderem die Tatsache, dass zum Jahresende rund um die Internationale Raumstation schon relativ viel Verkehr ist.

Werbung

Gelingt der Start im Januar wird Jules Verne nach einer 12- bis 15-tägigen Reise mithilfe eines eigenen Antriebs- und Navigationssystems automatisch an der Internationalen Raumstation andocken. Nach sechs Monaten als Erweiterung des Arbeitsraumes der ISS wird das Raumfahrzeug mit Entsorgungsgut beladen und gezielt zum Absturz gebracht, wobei es beim Wiedereintritt in die Erdatmosphäre hoch über dem Pazifischen Ozean verglüht.

Das europäische Versorgungsfahrzeug ATV ist ein wesentlicher Bestandteil des ISS-Programms. Jules Verne ist dabei das erste eine ganzen Serie von ATVs, die Treibstoff für das Antriebssystem der Raumstation sowie Atemluft und Trinkwasser für die Bordmannschaft zur ISS befördern werden. Der Raumtransporter soll ebenfalls Nutzlast für wissenschaftliche Versuche transportieren, was einen bedeutenden Beitrag zur Logistik der Internationalen Raumstation darstellt. Zudem soll das ATV die infolge des Luftwiderstandes absinkende Raumstation wieder auf die richtige Bahnhöhe anheben.

Forum
ATV - Europas neuer Raumtransporter. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
ISS: Start des ESA-Raumfrachters rückt näher - 26. März 2007
ISS: Vorbereitungen für Erstflug des ESA-Raumfrachters - 15. März 2005
ATV: Ein wichtiges Jahr für Jules Verne - 31. Januar 2003
ATV: Mit Jules Verne zur ISS - 15. April 2002
ISS - die Berichterstattung über Bau und Betrieb der Internationalen Raumstation
Links im WWW
ESA 
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2007/06